Liebe Freunde des Carl-Auer Verlags,

laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts leidet jeder vierte Erwachsene in Deutschland an Schlafstörungen. Und nicht wenige greifen zu Medikamenten. Die gute Nachricht: Schlafstörungen sowie deren Begleiterscheinungen und Ursachen lassen sich durch Hypnotherapie erfolgreich behandeln. Damit wären wir schon bei unserem ersten Buchtipp: „Besser schlafen mit Selbsthypnose“ vom anerkannten Schlafexperten Dr. med. Heinz-Wilhelm Gößling.

1. Carl Auer empfiehlt: „Besser schlafen mit Selbsthypnose“ von Heinz-Wilhelm Gößling

Der Psychiater, Coach und Mentaltrainer Heinz-Wilhelm Gößling stellt in seinem neuen Buch „Besser schlafen mit Selbsthypnose“ ein Fünf-Wochen-Programm vor, das die psychologischen Hintergründe von gutem Schlaf berücksichtigt. Herzstück des Programms sind Anleitungen zum leichten Erlernen von Selbsthypnose. Das Buch liefert einen neuen, wissenschaftlich fundierten Ansatz, der hilft – auch therapieunterstützend – Schlafprobleme zu überwinden. Ein Schnelltest gibt Auskunft zu der Frage: „Wie gut ist mein Schlaf?“ und ermöglicht Leserinnen und Lesern eine Beurteilung, wie sich das Übungsprogramm auf ihren Schlaf auswirkt.

Das Buch „Besser schlafen mit Selbsthypnose – Das Fünf-Wochen-Programm für Aufgeweckte“ erscheint in der Reihe „Carl-Auer LebensLust“ und wird Mitte September 2015 erhältlich sein.

Von Heinz-Wilhelm Gößling stammt das renommierte Fachbuch „Hypnose für Aufgeweckte – Hypnotherapie bei Schlafstörungen“, das ebenfalls im Carl-Auer Verlag erschienen ist.

Heinz_Wilhelm_Goessling Besser_schlafen_mit_Selbsthypnose Hypnose_fuer_Aufgeweckte

„Besser schlafen mit Selbsthypnose“ – Zusatzangebote online
Mit Erscheinen des Buches wird auf der Verlagswebsite www.carl-auer.de eine kostenlose Audiotrance zum Herunterladen zur Verfügung stehen. Außerdem gibt es ein Video online, in dem Heinz-Wilhelm Gößling über Schlafprobleme, Schlafstörungen und sein neues Buch spricht.

Passend zum Buch bietet der Autor darüber hinaus auf einer eigens dafür eingerichteten Website insgesamt zehn professionell angeleitete Selbsthypnosen als Downloads für mp3-Player, Smartphones oder andere Abspielgeräte an. Die Selbsthypnosen hat Heinz-Wilhelm Gößling selbst entwickelt und gesprochen. Das Angebot findet sich auf der Website besserschlafenmitselbsthypnose.de.

Buchinfos inklusive Leseprobe, kostenlose Audiotrance und Autorenvideo:
„Besser schlafen mit Selbsthypnose – Das Fünf-Wochen-Programm für Aufgeweckte“

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

2. Auf einen Blick: das Carl-Auer Herbstprogramm 2015

Zwei Fachbücher, zwei „LebensLust“-Titel, eine Autobiografie und nicht zuletzt die sechsbändige Studienausgabe der „Gesammelten Schriften von Milton H. Erickson“ − Der Themenbereich „Hypnose und Hypnotherapie“ bildet mit zahlreichen Neuerscheinungen einen wesentlichen Schwerpunkt im neuen Carl-Auer Herbstprogramm 2015.

Sämtliche Neuerscheinungen sind Mitte September 2015 erhältlich – im Handel und über www.carl-auer.de. Auf unserer Website finden Sie zu jedem Titel ausführliche Infos inklusive Inhaltsverzeichnis und Leseprobe.

Systemische Therapie
Carmen Beilfuß: Ein Himmel voller Fragen − Systemische Interviews, die glücklich machen

Ein_Himmel_voller_Fragen

Hypnose − Hypnotherapie
Agnes Kaiser Rekkas: Vollmond am Strand − Hypnotische Sprache in 70 Tranceanleitungen

Vollmond_am_Strand

Jeffrey K. Zeig: Hypnotische Induktionen − Das Hervorrufen von Ressourcen und Potenzialen in Trance

Hypnotische_Induktionen

Zeitgeschichte
Mia Roth: Überleben durch Vergessen − Die jüdische Geliebte, der Retter von der Gestapo und die kleine Zeugin

Überleben_durch_Vergessen

Störungen systemisch behandeln
Gerhard Dieter Ruf: Depression und Dysthymia

Depression_und_Dysthymia

Carl-Auer Compact
Diana Drexler: Einführung in die Praxis der Systemaufstellungen

Einführung_in_die_Praxis_der_Systemaufstellungen

Günther Bauer: Einführung in das systemische Controlling

Einführung_in_das_systemische_Controlling

Systemische Pädagogik
Christa Hubrig/Birgit Hallerbach/Thomas Wosnitza/Ralf Herzenberger: Lernen und Lehren mit Hirn − Ergebnisse der Hirnforschung für den Schulalltag nutzen

Lernen_und_Lehren_mit_Hirn

Spickzettel für Lehrer
Therese Steiner: Wenn Kinder und Jugendliche sich zurückziehen

Wenn_Kinder_und_Jugendliche_sich_zurückziehen

Haja Molter/Karin Nöcker: Systemisch Schule machen − Toolbox für Lehrer

Systemisch_Schule_machen

Soziale Arbeit
Marie-Luise Conen: Zurück in die Hoffnung − Systemische Arbeit mit „Multiproblemfamilien“

Zurück_in_die_Hoffnung

Hypnose − Hypnotherapie
Ernest L. Rossi: Gesammelte Schriften von Milton H. Erickson
Die Studienausgabe in 6 Bänden erscheint im November 2015.
Produktinformationen folgen online so bald wie möglich.

Gesammelte_Schriften_von_Erickson

Carl-Auer LebensLust
Heinz-Wilhelm Gößling: Besser schlafen mit Selbsthypnose − Das Fünf-Wochen-Programm für Aufgeweckte

Besser_schlafen_mit_Selbsthypnose_Kopie

Alexandra Kopf: Traumgeburt − Gelassenheit, Entspannung und Schmerzkontrolle durch Selbsthypnose

Traumgeburt_Kopie

Carl-Auer Kids
Jaap Robben: Josefina − Ein Name wie ein Klavier

Josefina

Mercer Mayer: Da liegt ein Krokodil unter meinem Bett

Da_liegt_ein_Krokodil_unter_meinem_Bett

Gesamtverzeichnis Herbst 2015 online zum Downloaden
Das aktuelle Gesamtverzeichnis können Sie sich als PDF-Datei jetzt herunterladen: „Neuerscheinungen und Gesamtprogramm Herbst 2015“

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

3. Von „Hypnobirthing“ und „Wohligen Wellen“ zur „Traumgeburt“

Das Wort steht noch nicht im Duden, doch „Hypnobirthing“ boomt. Als „Hypnobirthing“ wird die sanfte Geburt unter Selbsthypnose bezeichnet. Die Geburtenmethode ist nicht unumstritten, insbesondere bei Hebammen.

So veröffentlichte das „Süddeutsche Zeitung Magazin“ kürzlich unter dem Titel „Wohlige Wellen“ einen entsprechenden Artikel, wonach viele Frauen von „Hypnobirthing“ begeistert seien, viele Hebammen jedoch nicht. Nachzulesen ist der Beitrag aus Heft 34/2015 jetzt auf sz-magazin.sueddeutsche.de: „Wohlige Wellen“.

Kommentar zum SZ-Artikel von Alexandra Kopf, Autorin des neuen Buchs „Traumgeburt“
Ein Traum – sagt Hebamme Jana Friedrich im Artikel – seien Frauen, die sich gut vorbereitet haben und sich eine schöne Geburt wünschen.

Frauen suchen nach neuen Wegen und sollten jede Unterstützung für die Geburt bekommen. Vor dem Hintergrund, dass mittlerweile zahlreiche Studien die Wirksamkeit von Hypnose im medizinischen Kontext belegt haben, ist es eine Herausforderung und Aufgabe für alle Beteiligten, die Geburtskultur in positiver Weise zu verändern. Alle an der Geburt Beteiligten sollten umdenken lernen und die positiven Potenziale, die Selbsthypnose und hypnotische Kommunikation für die Geburt hat, miteinbeziehen.

Nicht mit dem pauschalen Ablehnen bestimmter Wörter oder dem Einlegen einer Mantra-CD wird die Geburt zum Erfolg, sondern mit dem Mut der Frauen, ihre Geburt selbstbewusst zu planen und die eigenen Vorstellungen zu kommunizieren. Das jedoch setzt eine veränderte Kommunikationskultur im Kreißsaal voraus, die genau dies zulässt. Dafür kann die einzelne Frau aber etwas tun! Eine Anleitung dafür biete ich in meinem Buch „Traumgeburt – Gelassenheit, Entspannung und Schmerzkontrolle durch Selbsthypnose“.

Alexandra_Kopf Traumgeburt

Buchinfos inklusive Leseprobe und Autorenvideo:
„Traumgeburt“ – Gelassenheit, Entspannung und Schmerzkontrolle durch Selbsthypnose“
(Erscheinungstermin Mitte September 2015)

Carl Auers Tipp
Geburtshilfliche Teams können sich bei Diplompsychologin und Physiotherapeutin Alexandra Kopf zum Thema Hypnose und Kommunikation fortbilden. Mehr Infos unter: www.geburtsvorbereitung-hypnose.de.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

4. „Praxis Kommunikation“ – Die aktuelle Ausgabe (4/2015) stellt sich vor

Die neue „Praxis Kommunikation“ widmet ihre Titelgeschichte den Themen „Hochsensibilität“ und „Hochbegabung“. Schätzungen besagen, dass jeder fünfte Mensch eine Hochsensibilität aufweisen könnte. Langsam beginnt die Weiterbildungs- und Beratungsbranche sich auf diese Klientel einzustellen. „Praxis Kommunikation“ möchte mit der aktuellen Ausgabe (4/2015) dazu beitragen, sich diesen Menschen zu öffnen. Die Themen in der Übersicht:

Zartbesaitet
Über Hochbegabung wird viel gesprochen. Dabei ist Hochsensibilität viel weiter verbreitet. Betroffene spüren viele Vorurteile. „Praxis Kommunikation“ schaut auf beide Phänomene.

Irgendwie anders
Es gibt hochsensible und hochbegabte Menschen. Was eint sie – und was trennt sie? Von Ulrike Hensel

Die Welt im Kaleidoskop
Erfahrungen in der Arbeit mit hochbegabten Kindern. Von Melanie Liese-Evers

Vor dem Unterricht
Christofer ist feinfühlig, hochsensibel und dennoch integriert. Eine Utopie. Von Andrea Münsterberg

Jenseits aller Worte
Vom Malen und vom respektvollen Umgang miteinander: Erfahrungen mit dem Malort von Arno Stern. Von Frauke Ratzke

Trainieren vom Schreibtisch aus
Webinare sollen Zeit sparen und bequem sein. Und wie nachhaltig sind sie? Fünf Glaubenssätze von Skeptikern und ihre Widerlegung. Von Elisabeth und René Penselin

Im Lösungsfeld
Kollegiale Beratung mit Aufstellungsarbeit: Der Competence-Circle in Aktion. Von Rainer Herlt

Cover_Praxis_Kommunikation_04_2015

Auf der Website des Junfermann Verlags finden Sie weitere Informationen zur aktuellen Ausgabe 4/2015.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

5. „Embodiment-Tagung mit Zusatztag“ vom 1. bis 3. Oktober 2015 in Wien – jetzt noch anmelden!

Tagungsbanner_kleinere_Version

Unter dem Titel „Mit ‚Leib & Seele’: Körperintelligenz nutzbar machen“ findet vom 1. bis 3. Oktober 2015 eine Tagung zum Thema „Embodiment“ in Wien statt. Es geht um Anwendungsmöglichkeiten im Kontext Organisation und persönliche Weiterentwicklung. Zu den Referent(inn)en gehören unter anderen Michael Bohne, Martin Grunwald und Rolf Krizian. Den Zusatztag gestaltet Gunther Schmidt.

Veranstalter des Kongresses ist das Coaching- und Beratungsinstitut „the green field“.
Infos und Anmeldung unter www.embodiment-tagung.at!

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

6. Veranstaltungen im Oktober 2015

1. bis 3. Oktober, Wien
Embodiment-Tagung mit Zusatztag
Mit „Leib & Seele“: Körperintelligenz nutzbar machen
Anwendungs-Möglichkeiten im Organisations-Kontext und für die persönliche Weiterentwicklung
U. a. mit Michael Bohne, Martin Grunwald, Rolf Krizian u. v. a.
Den Zusatztag gestaltet Dr. Gunther Schmidt
Kardinal König Haus

Carl-Auer-Literaturtipps:
András Wienands: Einführung in die körperorientierte systemische Therapie
Ulrich Sollmann: Einführung in Körpersprache und nonverbale Kommunikation
Michael Bohne (Hrsg.): Klopfen mit PEP – Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie in Therapie und Coaching

5. bis 7. Oktober, Berlin
PSO Arbeitsgemeinschaft Psychoonkologie der Deutschen Krebsgesellschaft e. V.
14. Jahrestagung der PSO
Cancer Survivorship – Psychoonkologische Versorgungsmodelle in der Praxis
Charité Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow-Klinikum

Carl-Auer-Literaturtipps:
Elvira Muffler (Hrsg.): Kommunikation in der Psychoonkologie – Der hypnosystemische Ansatz
Irina Berthold: Hypnose als Chance bei Krebs (2 CDs)
Agnes Kaiser Rekkas: Ich lebe mich gesund! – Acht Hypnoseanleitungen zur Förderung der Selbstwirksamkeit in der Psychoonkologie (2 CDs)

8. Oktober 2015, Hamburg
PPSB Hamburg
Fachtag zum Thema Kindeswohlgefährdung
Psychisch kranke Eltern – Auswirkungen auf die Kinder

Carl-Auer-Literaturtipps:
Gianfranco Cecchin, Marie-Luise Conen: Wenn Eltern aufgeben – Therapie und Beratung bei konflikthaften Trennungen von Eltern und Kindern
Matthias Müller, Barbara Bräutigam (Hrsg.): Hilfe, sie kommen! – Systemische Arbeitsweisen im aufsuchenden Kontext
Sharon McGuinness: Papa ist wieder da

9. bis 10. Oktober, Heidelberg
Forum Baile Latino mit Perspektivenwechsel
U. a. mit Carmen Beilfuß, Gunther Schmidt, Fritz B. Simon, Helm Stierlin und Gunthard Weber
Institut für Medizinische Psychologie

Carl-Auer-Literaturtipps:
Michael Reitz: Helm Stierlin – Zeitzeuge und Pionier der systemischen Therapie
Vorankündigung, Erscheinungstermin Mitte September 2015:
Carmen Beilfuß: Ein Himmel voller Fragen – Systemische Interviews, die glücklich machen
Fritz B. Simon: Wenn rechts links ist und links rechts – Paradoxiemanagement in Familie, Wirtschaft und Politik

9. bis 11. Oktober, Wandlitz
M.E.G. Wandlitz
4. Wandlitzer Tagung Psychoonkologie
Kulturbühne Goldener Löwe

Carl-Auer-Literaturtipps:
Elvira Muffler (Hrsg.): Kommunikation in der Psychoonkologie – Der hypnosystemische Ansatz
Irina Berthold: Hypnose als Chance bei Krebs (2 CDs)
Agnes Kaiser Rekkas: Ich lebe mich gesund! – Acht Hypnoseanleitungen zur Förderung der Selbstwirksamkeit in der Psychoonkologie (2 CDs)

14. bis 17. Oktober, Mannheim
Deutscher Schmerzkongress 2015
Schmerz im Leben – Schmerz (er)leben
Congress Center Rosengarten

Carl-Auer-Literaturtipps:
Mark P. Jensen: Hypnose bei chronischem Schmerz – Ein Behandlungsmanual
Maggie Phillips: Chronische Schmerzen behutsam überwinden – Anleitungen zur Selbsthilfe
Michael Dobe, Boris Zernikow: Rote Karte für den Schmerz – Wie Kinder und ihre Eltern aus dem Teufelskreis chronischer Schmerzen ausbrechen

15. bis 17. Oktober, Berlin
Kongress System und Körper
Kreative Methoden in der systemischen Praxis
U. a. mit Mike Lehmann
Campus der GLS

Carl-Auer-Literaturtipps:
András Wienands: Einführung in die körperorientierte systemische Therapie
Matthias Lauterbach: Wie Salz in der Suppe – Aktionsmethoden für den beraterischen Alltag
Michael Bohne: Bitte klopfen! – Anleitung zur emotionalen Selbsthilfe

18. bis 22. Oktober, Lübeck
Lübecker Psychotherapietage
Unverschämt
Oberschule zum Dom

Carl-Auer-Literaturtipps:
Vorankündigung, Erscheinungstermin Mitte September 2015:
Carmen Beilfuß: Ein Himmel voller Fragen – Systemische Interviews, die glücklich machen
Tom Levold, Michael Wirsching (Hrsg.): Systemische Therapie und Beratung – das große Lehrbuch
Gianfranco Cecchin, Gerry Lane, Wendel A. Ray: Respektlosigkeit – Provokative Strategien für Therapeuten

28. Oktober bis 1. November, Bad Salzuflen
22. Psychotherapietage NRW
Transgenerationale Bürden und Ressourcen in der Psychotherapie
Kur- und Stadttheater

Carl-Auer-Literaturtipps:
Peter Fuchs: Die Verwaltung der vagen Dinge – Gespräche zur Zukunft der Psychotherapie
Kurt Ludewig: Systemische Therapie – Grundlagen, klinische Theorie und Praxis
Anne Ancelin Schützenberger: Oh, meine Ahnen! – Wie das Leben unserer Vorfahren in uns wiederkehrt

29. bis 31. Oktober, Mainz
BKJPP-Jahrestagung 2015
Kinder unsere Zukunft – Zukunft unserer Kinder?
Der Auftrag der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
Rheingoldhalle

Carl-Auer-Literaturtipps:
Jaap Robben, Merel Eyckerman: Josefina – Ein Name wie ein Klavier
Vorankündigung, Erscheinungstermin Mitte September 2015:
Therese Steiner: Wenn Kinder und Jugendliche sich zurückziehen
Wilhelm Rotthaus (Hrsg.): Systemische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Wichtiger Hinweis: Für alle, die mehr Vorlaufzeit brauchen, um Veranstaltungen einplanen und besuchen zu können, gibt’s auf unserer Website einen Veranstaltungskalender. Er enthält bereits Hinweise auf zentrale Veranstaltungen im laufenden und kommenden Jahr 2016 und wird kontinuierlich aktualisiert und ergänzt: www.carl-auer.de!

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

Zum Schluss freuen wir uns mit Gunthard Weber über die Resonanz auf den „Little Sun“-Spendenaufruf. Bislang sind 1.500 Euro gespendet worden. Das heißt, 150 „Little Suns“ werden Schulkindern in Mali das Leben und Lernen leichter machen. Wer mehr über Geschichte und Hintergründe des Afrika-Engagements unseres Verlegers erfahren möchte, dem empfehlen wir die beiden neuen Videos, die auf der Verlagswebsite online sind unter „Carl-Auer Cinema“.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Carl-Auer Team

Carl Auer auf Twitter folgenCarl Auer auf Facebook