Liebe Freunde Carl Auers,

nach dem Kongress ist vor dem Kongress: Kaum ist Carl Auer vom Internationalen Hypnose-Kongress in Bremen wieder am Heidelberger Neckarufer angekommen, plant das Team schon den nächsten Auftritt. Im November geht’s nach Berlin, zum Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN). Aus Bremen haben wir Ihnen neben neuen Buchideen (lassen Sie sich überraschen!) ein paar Impressionen aus dem Kongresszentrum mitgebracht, hier und in AuerCinema:

HypnoHB1 HypnoHB2 HypnoHB4

1. Carl Auer baut um: Neues bei carl-auer.de

Carl Auers Internetpräsenz wird umgebaut! Als erstes haben wir dem Buchshop ein neues Zuhause gegeben. Ab sofort können Sie die Bücher bequemer und mit einem eigenen Kundenkonto bei carl-auer.de bestellen.

Buchshop4

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

2. Neues aus der Wissenschaft: Begehrtes Wissen

„Ich wünsche, dass dieses Buch viele interessierte Leserinnen und Leser findet, vor allem solche, die in und mit Organisationen gesellschaftspolitische Verantwortung übernommen haben.“ Diese Empfehlung gibt Prof. Dr. Thomas A. Bauer von der Universität Wien dem Buch „Begehrtes Wissen“ mit auf den Weg.

In dieser Neuerscheinung aus dem Verlag für Systemische Forschung entwirft die Autorin Tilia Stingl de Vasconcelos ein neues Modell, das Organisationen auf unkomplizierte Weise die Selbstbeobachtung bzw. die Selbstreflexion erlaubt; unabhängig davon, welche Kultur des Wissensmanagements diese Organisationen bereits haben. Eine neue Sichtweise auf implizites Wissen und Wissensweitergabe, die nicht nur Organisationen nützt.

Stingl-NLjpg Begehrtes-Wissen-NL

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

3. Carls Bücher in aller Welt: „Einführung in die Systemtheorie“ auf Englisch

Lange hat es gedauert, aber nun ist es endlich auf Englisch lieferbar: Niklas Luhmanns „Einführung in die Systemtheorie“ (herausgegeben von Dirk Baecker).

Luhmann-Introduction-NL

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

4. Vortragsabend: Ben Furman in Leer

Am 3. Dezember 2012 kommt Ben Furman nach Leer. Der finnische Therapeut hat mit „Ich schaff's!“ ein klares und gut nachvollziehbares Programm von aufeinander folgenden Schritten entwickelt, das Kindern vom Vorschulalter bis in die Pubertät hilft, Schwierigkeiten konstruktiv zu überwinden. Eine lösungs- und ressourcenorientierte Handreichung für Eltern, Erziehende und Kinder.

Auf Einladung des nifbe Regionalnetzwerk Nordwest, der Hochschule Emden-Leer sowie der VHS Leer wird Furman ab 19.30 Uhr die Grundlagen und viele Anwendungsbeispiele vorstellen.

Furman4c-NL Furman-Ichschaffs-NL

Weitere Informationen finden Sie auf den Regionalseiten des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung.

3. Dezember 2012, 19.30 Uhr
Vortragsabend
Ich schaff's! mit Ben Furman
Leer, Theater an der Blinke
Eintritt: 10,00 EUR
Anmeldung erbeten bei nifbe Regionalnetzwerk NordWest

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

5. Zukunftsforum in Frankfurt: Führungskultur im Wandel

Die Veränderungen in der Arbeitswelt, insbesondere die zunehmende Bedeutung von technischem Wissen im Arbeitsprozess, erfordern nicht nur neue Fertigkeiten und Kenntnisse, sondern auch neue Wege, sich diese Qualifikationen und Wissensbereiche anzueignen bzw. sie zu vermitteln. Die Beschleunigung der Arbeits- und Lebenswelten stellt Unternehmen wie die Menschen, die dort arbeiten, vor große Herausforderungen. Welche Modelle entwickeln Organisationen, um den neuen Anforderungsprofilen gerecht zu werden? Welche Führungsprinzipien, welche Führungskultur ist in Zukunft gefragt?

Das F.A.Z.-Institut und die IHK Frankfurt veranstalten am 27. November 2012 ein Zukunftsforum zum Thema „Arbeitswelten der Zukunft – Führungskultur im Wandel“. Mit Vorträgen und einer Podiumsdiskussion wollen die Veranstalter den Teilnehmenden neue Perspektiven aufzeigen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

27. November, Frankfurt, 17.00 Uhr
Arbeitswelten der Zukunft – Führungskultur im Wandel
Zukunftsforum
IHK Frankfurt am Main, Frankfurt

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

6. Lesermeinung: Bogenschießen mit doppeltem Gewinn

„Stark und anschaulich“ seien die Metaphern, die Carl-Auer-Autor Jörg Musaeus in seinem Buch „Aus der Mitte ans Ziel“ verwendet. Das ist zumindest die Meinung unserer Leserin Kathrin Stoll aus Köln.

„Ich habe erwartet, etwas über das Bogenschießen zu erfahren … und habe ganz viel über Achtsamkeit, Intuition und Loslassen gelernt“, urteilt sie weiter über den Titel aus dem wissenschaftlichen VSF-Programm.

Fünf Carl-Auer-Bunnys war ihr die Lektüre wert; Carl Auers Goldmedaille, sozusagen. Mit ihrem Kommentar gewann Kathrin Stoll das monatliche Gewinnspiel der Lesermeinungen im September. Den vollständigen Kommentar können Sie hier lesen.

Musaeus_AusderMitte-NL

Carl Auer wünscht viel Vergnügen mit dem gewonnenen Buch!

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

7. Veranstaltungen im November 2012

1. bis 3. November, Schleiden
25. Jahrestagung des Bundesverbands für Beratung, Pädagogik und Psychotherapie (BVPPT). Die Welt neu erfinden – Wie kommen die Werte in die Welt? Co-Creationen mit Counseling.
Tagungshotel, Schleiden

Carl-Auers Literaturtipps:
David Landau, Unternehmenskultur und Organisationsberatung. Über den Umgang mit Werten in Veränderungsprozessen.
Peter Senge u.a., Die notwendige Revolution. Wie Individuen und Organisationen zusammenarbeiten, um eine nachhaltige Welt zu schaffen.
Mirko Zwack, Die Macht der Geschichten. Erzählungen als Form der Wertevermittlung in Familienunternehmen.

3. und 4. November, Erlangen
11. DGVT-Praxistage der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie.
Irgendwie anders?! Kinder, Jugendliche und Familien zwischen Individualität und Konformität.
Universität Erlangen, Erlangen


Carl-Auers Literaturtipps:
Dorett Funcke/Bruno Hildenbrand, Unkonventionelle Familien in Beratung und Therapie.
Ansgar Röhrbein, Mit Lust und Liebe Vater sein. Gestalte die Rolle deines Lebens.
Holger Wyrwa, Konfliktsystem Mobbing. Ein Theorie- und Praxismodell für Therapie und Beratung.

3. bis 5. November, Meersburg
23. Internationaler Kongress der Deutschen Gesellschaft für Therapeutische Hypnose und Hypnoseforschung (GTH).
Hypnose: Trance – Traum – Therapie. Bewusstseinswandel statt Burnout.
Neues Schloss, Meersburg


Carl-Auers Literaturtipps:
Rolf Arnold, Seit wann haben Sie das? Grundlinien eines Emotionalen Konstruktivismus.
Roland Kachler, Hypnosystemische Trauerbegleitung. Ein Leitfaden für die Praxis.
Reinhold Zeyer, Hypnotherapeutische Strategien bei akutem und chronischem Stress.

8. bis 10. November, Balsthal/Schweiz
31. Aus- und Weiterbildungsseminar für medizinische Hypnose. Mit Mark P. Jensen, Cornelie C. Schweizer, Ute Stein u. a.
Kongresszentrum Kreuz-Rössli-Kornhaus, Balsthal


Carl-Auers Literaturtipps:
Mark P. Jensen, Hypnose bei chronischem Schmerz. Ein Behandlungsmanual.
Cornelie C. Schweizer, Vom blauen Dunst zum frischen Wind. Hypnotherapeutische Raucherentwöhnung in 5 Sitzungen. Das Tübinger Programm.
Susy Signer-Fischer/Thomas Gysin/Ute Stein, Der kleine Lederbeutel mit allem drin. Hypnose mit Kindern und Jugendlichen.

9. bis 11. November, Kassel
Forum „Begegnungen im Raum“: Organisationsaufstellungen im Dialog mit Wissenschaft. Mit Bruno Hildenbrand, Gerhard Stey u. a.
Gießhaus der Universität Kassel, Kassel


Carl-Auers Literaturtipps:
Michèl Gleich, Organisationsaufstellungen als Beratungsinstrument für Führungskräfte. Eine empirische Analyse.
Katharina Lehmann, Umgang mit komplexen Situationen. Perspektivenerweiterung durch Organisationsaufstellungen. Eine empirische Studie.
Claude Rosselet/Georg Senoner, MANAGEMENT MACHT SINN. Organisationsaufstellungen in Managementkontexten.

11. November, Stuttgart
JAKO-O Familien-Kongress. Mit Achim Schad u. a.
FILharmonie Filderstadt, Stuttgart


Carl-Auers Literaturtipps:
Rolf Arnold, Wie man ein Kind erzieht, ohne es zu tyrannisieren. 29 Regeln für eine kluge Erziehung.
Helmut Bonney, ADHS - na und? Vom heilsamen Umgang mit handlungsbereiten und wahrnehmungsstarken Kindern.
Achim Schad, Kinder brauchen mehr als Liebe. Klarheit, Grenzen, Konsequenzen.

14. bis 17. November, Lübeck
Kinderkrisen – Elternkrisen: Jahrestagung des Berufsverbandes für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (BKJPP). Mit Manfred Lütz, Birgit Steiner-Backhausen, Bernhard Trenkle u. v. a.
Lübecker Musik- und Kongresshallen, Lübeck


Carl-Auers Literaturtipps:
Jürg Liechti, Dann komm ich halt, sag aber nichts. Motivierung Jugendlicher in Therapie und Beratung.
Theres Steiner, Jetzt mal angenommen ... Anregungen für die lösungsfokussierte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Bernhard Trenkle, Dazu fällt mir eine Geschichte ein. Direkt-indirekte Botschaften für Therapie, Beratung und über den Gartenzaun.

15. bis 18. November, Bad Lippspringe
Jahreskongress 2012 der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH): Hypnose – das Tor zum Unbewussten. Mit Tobias Conrad, Kay Hoffman, Agnes Kaiser-Rekkas, Dirk Revenstorf, Gunther Schmidt, Cornelie Schweizer, Claudia Weinspach u. v. a.
Best Western Park Hotel, Bad Lippspringe


Carl-Auers Literaturtipps finden Sie hier.

16. und 17. November, Ludwigsburg
Mediationskongress 2012: Mediation - Konfliktkultur gemeinsam gestalten.
Forum am Schlosspark, Ludwigsburg

Carl-Auers Literaturtipps:
Jospeh Duss-von Werdt, Einführung in Mediation.
Kenneth J. Gergen/Mary Gergen, Einführung in den sozialen Konstruktionismus.
Fritz B. Simon, Einführung in die Systemtheorie des Konflikts.

21. bis 24. November, Berlin
DGPPN-Kongress 2012: Zukunft der Psycho-Sozialen Medizin. Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde. Mit Carl Auer.
Internationales Congress Centrum ICC, Berlin


Carl-Auers Literaturtipps:
Peter Fuchs, Die Verwaltung der vagen Dinge. Gespräche über die Zukunft der Psychotherapie.
Jürgen Ruesch/Gregory Bateson, Kommunikation. Die soziale Matrix der Psychiatrie.
Roland Schleiffer, Das System der Abweichungen. Eine systemtheoretische Neubegründung der Psychopathologie.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

Soviel für heute aus Heidelberg. Lassen Sie sich nicht von den Geistern ärgern, rät,

mit herzlichen Grüßen
Ihr Carl-Auer Team

Carl Auer auf Twitter folgenCarl Auer auf Facebook