25_Jahre_Carl_Auer

Liebe Freunde Carl Auers,

unser Verlagsjubiläum „25 Jahre Carl-Auer“ haben wir zum Anlass genommen, Ihnen und uns ein Geschenk zu machen: Wir haben einen neuen Internetauftritt! Die neue Website zeichnet sich durch modernes Design, neue Funktionen und eine klare und benutzerfreundliche Struktur aus. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind gespannt auf Ihre Meinung: www.carl-auer.de!

1. Gelebte Psychotherapie – Stierlin-Biografie erschienen

Helm Stierlin gilt als Begründer der Systemischen Familientherapie in Deutschland. Das neu erschienene Buch „Helm Stierlin – Zeitzeuge und Pionier der systemischen Therapie“ beschreibt den Lebens- und Denkweg Stierlins sowie Wurzeln seines therapeutischen Ansatzes. Autor der Biografie ist der Publizist Michael Reitz.

Neben den wechselseitigen Einflüssen, die Stierlin während seiner Zeit in den USA erfuhr, beleuchtet das Buch die Bedeutung der persönlichen Erfahrung von Nationalsozialismus und Krieg für dessen Entwicklung als Theoretiker und Praktiker.

Dem erfahrenen Hörfunkjournalisten und ausgebildeten Therapeuten Reitz ist mit dieser Biografie neben der Darstellung des bewegten Lebens von Helm Stierlin auch eine Geschichte der systemischen Therapie gelungen. Spannend und unterhaltsam geschrieben, ist das Buch ein echtes Lesebuch – nicht nur für Stierlin-Fans.

Helm_Stierlin_Zeitzeuge_und_Pionier_der_systemischen_Therapie

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit auf der Carl-Auer-Website: „Helm Stierlin – Zeitzeuge und Pionier der systemischen Therapie“.

Bilder einer Buchvorstellung

Erstmals vorgestellt wurde das Buch am 21. September 2014. Auf Einladung des Carl-Auer Verlags trafen sich Stierlins Familie und viele weitere Wegbegleiter mit Helm Stierlin und seinem Biografen im Deutsch-Amerikanischen Institut Heidelberg (DAI). Die Laudatio hielt Dr. Gunthard Weber.

Impressionen von der Veranstaltung vermitteln die Fotos von Dr. Klaus Schenck. Seine Auswahl von Bildern ist auf der Website der „Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e. V. (DGSF) in Form einer PDF-Datei online.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

2. Zehn Jahre Ego-State-Therapie in Deutschland

Anlässlich des Jubiläums „10 Jahre Ego-State-Therapie in Deutschland“ lädt das Milton Erickson Institut Rottweil vom 21. bis 23. November 2014 zu einer Tagung ein. Auf dem Programm der dreitägigen Jubiläumsveranstaltung stehen Vorträge, Podiumsdikussionen, Workshops und zum guten Schluss auch ein großes Fest. Alle Infos auf der Website des Instituts unter www.meg-rottweil.de.

Carl Auers Literaturtipps zum Ego-State-Jubiläum:

Kai Fritzsche, Praxis der Ego-State-Therapie

Praxis_der_Ego_State_Therapie

Wiltrud Brächter (Hrsg.), Der singende Pantomime

Der_singende_Pantomime

Kai Fritzsche/Woltemade Hartman, Einführung in die Ego-State-Therapie

Einfuehrung_Ego_State_Therapie

John G. Watkins/Helen H. Watkins, Ego-States – Theorie und Therapie

Ego_States_Theorie_und_Therapie

Helmut Rießbeck, Einführung in die hypnodynamische Teiletherapie

Einfuehrung_hypnodynamische_Teiletherapie

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

3. „Kommunikation als Lebenskunst“ in den Medien – Teil 2

In der letzten Newsletter-Ausgabe haben wir Ihnen das erste Medienecho auf das neue Buch „Kommunikation als Lebenskunst“ der Autoren Bernhard Pörksen und Friedemann Schulz von Thun vorgestellt. Inzwischen sind einige weitere bemerkenswerte Besprechungen und Interviews erschienen, auf die wir Sie gern aufmerksam machen möchten:

wienerzeitung.at
SWR2 „Lesezeichen“
SR2 „Fragen an den Autor“
WDR5 „Redezeit“
Systemagazin
changeX

Buchinfos und Bestellmöglichkeit

Wer jetzt richtig neugierig ist und sich selbst ein Urteil bilden möchte, findet Infos und Bestellmöglichkeit auf der Carl-Auer-Website: „Kommunikation als Lebenskunst – Philosophie und Praxis des Miteinander-Redens“.

Kommunikation_als_Lebenskunst

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

4. Jetzt anmelden zum Symposium „Geschafft! Aber wie?“: Frühbucherrabatt gilt nur bis Ende 2014!

Das Münchner Institut für systemische Weiterbildung (misw) und die Carl-Auer Akademie veranstalten im November 2015 gemeinsam das Symposium „Geschafft! Aber wie? – Therapeutische Begegnungen in vier Dimensionen“. Mit Eia Asen, Ben Furman, Tobias von der Recke und Mechthild Reinhard.

Wer sich bis zum 31. Dezember 2014 online anmeldet, profitiert vom Frühbucherrabatt.
Infos und Anmeldung unter www.misw.eu.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

5. Veranstaltungen im Dezember 2014

2. Dezember, Hanau
DGSF-Fachtag: Body & Soul – Neurobiologische Grundlagen szenisch-psychodramatischer Arbeitsformen in der systemischen Beratung
Congress Park, Hanau

Carl-Auer Literaturtipps:
Matthias Lauterbach, Wie Salz in der Suppe
Eva Madelung/Barbara Innecken, Im Bilde sein

4. bis 5. Dezember, Würzburg
XXI. biologische Arbeitskreistagung und XI. Psychotherapietagung der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
Hörsaal des Zentrums für Psychische Gesundheit, Würzburg

Carl-Auer Literaturtipps:
Roland Schleiffer, Verhaltensstörungen
Thomas Szasz, Geisteskrankheit – ein moderner Mythos
Wiltrud Brächter (Hrsg.), Der singende Pantomime

4. bis 6. Dezember, Köln
22. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin e. V. (DGSM): Schlaf und Rhythmus
Congress-Centrum Ost Koelnmesse, Köln

Carl-Auer Literaturtipps:
Heinz-Wilhelm Gößling, Hypnose für Aufgeweckte
Daniel Wilk, Schlafgeschichten

9. bis 10. Dezember, Bonn
DIJuF-ZweiJahrestagung und Mitgliederversammlung: Das Jugendamt – Bürge für alles und jeden?
Gustav-Stresemann-Institut e. V, Bonn

Carl-Auer Literaturtipps:
Saskia Erbring, Inklusion ressourcenorientiert umsetzen
Iris Winkelmann, Systemisch-ressourcenorientiertes Arbeiten in der Jugendhilfe
Gianfranco Cecchin/Marie-Luise Conen, Wenn Eltern aufgeben

12. Dezember, Wien
Fachtag Psychiatrie: Neue Klassifikationssysteme und „Modediagnosen“ in der Psychiatrie
Schloß Schönbrunn Apothekertrakt, Wien

Carl-Auer Literaturtipps:
Roland Schleiffer, Das System der Abweichungen
Helmut Bonney (Hrsg.), ADHS – Kritische Wissenschaft und therapeutische Kunst
Helmut Bonney, ADHS – na und?

12. bis 13. Dezember, Graz
3. Grazer Psychosentage
Festsaal, Universität Graz

Carl-Auer Literaturtipps:
Fritz B. Simon, Meine Psychose, mein Fahrrad und ich
Gerhard Ruf, Einführung in die systemische Psychiatrie

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

Zum Schluss noch ein aktueller Tipp: Der Kongress „Mentales Stärken 2014“ hat einen YouTube-Kanal mit Interviews unter anderem mit Danie Beaulieu, Ben Furman, Bernhard Trenkle und Lars-Eric Uneståhl eröffnet: www.youtube.de/mentalesstaerken.

Soviel für heute aus Heidelberg. Wir wünschen Ihnen Zeit und Ruhe für magische Lesestunden. Wenn nicht im Herbst, wann dann?

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Carl-Auer Team

Carl Auer auf Twitter folgenCarl Auer auf Facebook