Liebe Freunde des Carl-Auer Verlags,

am 3. März 2016 beginnt die Jahrestagung der „Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose e. V.“ (M.E.G.) in Bad Kissingen. Im Mittelpunkt des Kongresses stehen innovative Ansätze und Konzepte zur Therapie und Prävention von Depressionen und Burnout. Zahlreiche Autorinnen und Autoren des Carl-Auer Verlags gestalten als Referenten die Tagung mit. Mehr Infos unter www.meg-tagung.de.

Von Carl-Auer kommt zur Tagung der perfekte Literaturtipp: das neue und lang erwartete Fachbuch „Hypnosystemische Therapie bei Depression und Burnout“ von Ortwin Meiss. Erfahren Sie mehr über dieses Programm-Highlight in diesem Newsletter.

1. „Hypnosystemische Therapie bei Depression und Burnout“ von Ortwin Meiss oder: Schluss mit den Minusgeschäften!

Das Fachbuch „Hypnosystemische Therapie bei Depression und Burnout“ von Ortwin Meiss liefert neben neuen therapeutischen Strategien und Techniken zur Behandlung von Depressionen und Burnout vor allem eine neue Perspektive zum Verständnis dieser Störungen.

Der Autor betrachtet Depression und Burnout als sinnvolle Weigerung des Unbewussten, weitere Erfahrungen zu machen, die ein emotionales Minus zur Folge haben. In diesem Verständnis sind Depression und Burnout unbewusst initiierte Notfallreaktionen, die eine Person daran hindern, weitere Aktionen zu unternehmen, die ihr keinen wirklichen Nutzen bringen.

Ortwin Meiss erörtert die verschiedenen Grundeinstellungen von depressiven Menschen und Burnout-Gefährdeten und stellt sie in Beziehung zu den unterschiedlichen Kindheitserfahrungen. An konkreten Fallbeispielen erläutert er, wie diese alten Erfahrungen und die daraus resultierenden Überzeugungen und Reaktionsweisen bearbeitet und verändert werden können.

Ein Kennzeichen der Depression ist die Hoffnungslosigkeit im Hinblick auf zukünftige positive Veränderungen. Hier zeigt der Autor, wie die Betroffenen emotional spürbar zur Erkenntnis gelangen, dass sie über die eigenen Handlungen und Entscheidungen ihre emotionale Befindlichkeit verändern und steuern können.

Das Buch von Ortwin Meiss wird Mitte März 2016 im Handel erhältlich sein.


Buchinfos mit Leseprobe:
„Hypnosystemische Therapie bei Depression und Burnout“

Ortwin_Meiss Hypnosystemische_Therapie_bei_Depression_und_Burnout

Für das etwas düster anmutende Buchcover haben wir uns entschieden, um die Botschaft zu transportieren: Es gibt immer einen Ausweg.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

2. Carl Auers Buchtipp zum „Internationalen Frauentag“ am 8. März 2016

Im Mittelpunkt des „Internationalen Frauentags“ steht die Rolle der Frau in der Gesellschaft. Der Aktionstag soll den Fokus auf problematische Phänomene lenken, die global von Bedeutung sind. Dazu gehört weiterhin das Dauerbrennerthema „Frauen und Karriere“. Carl Auer nimmt daher den „Frauentag“ zum Anlass für einen aktuellen Buchtipp:

„Herausforderung Karriere – Strategien für Frauen auf dem Weg nach oben“ von Cornelia Edding

Frauen und Karriere – das scheint noch immer ein Widerspruch in sich zu sein. Meist wird der Frauenmangel in Führungspositionen mit vermeintlich weiblichen Eigenschaften erklärt und nicht mit vorherrschenden Unternehmenskulturen.

Das Buch „Herausforderung Karriere“ von Cornelia Edding kehrt diese Sichtweise um. Es stellt die Unternehmen in den Mittelpunkt und die dort wirkenden „unsichtbaren“ Hindernisse, die Frauen auf dem Weg nach oben scheitern lassen. Als Teil der jeweiligen Unternehmenskultur sind sie eingelassen in die Prozesse und Strukturen der Organisation – kaum greifbar und nicht leicht zu entdecken.

Der Ratgeber hilft Frauen, die Hürden im System zu erkennen, und vermittelt ihnen praxisnahe Strategien und Lösungsansätze für den Weg nach „oben“. Das Buch wird Mitte März 2016 im Handel erhältlich sein.

„Ein solches Buch ist längst überfällig, denn es bringt Ordnung in unsere Köpfe, vor allem aber in die öffentliche Debatte über Frauen, Macht und Karriere, weil es mit Klischees und gängigen Vorurteilen aufräumt.“
Dr. Alexandra Hildebrandt, Nachhaltigkeitsexpertin und Wirtschaftspsychologin, Huffington Post

Buchinfos mit Leseprobe:
„Herausforderung Karriere – Strategien für Frauen auf dem Weg nach oben“

Aktuelle Meldung:
Das Magazin „wirtschaft + weiterbildung“ hat Cornelia Edding und ihr Buch „Herausforderung Karriere“ in seiner neuen Ausgabe (03/2016) zum Titelthema gemacht. Lesen Sie die Buchbesprechung und das Interview, das Chefredakteur Martin Pichler mit unserer Autorin geführt hat, auf carl-auer.de unter „Neuigkeiten“.

Cover_wirtschaft_und_weiterbildung_03_16 Herausforderung_Karriere

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

3. Der Carl-Auer Verlag mit drei Veranstaltungen auf der Leipziger Buchmesse 2016

Logo_Leipziger_Buchmesse_2016 Logo_Forum_Seelische_Gesundheit

Am 17. März 2016 fällt in Leipzig der Startschuss für den großen Bücherfrühling. Der Carl-Auer Verlag präsentiert sich mit seinen druckfrischen Neuerscheinungen und ist – in Kooperation mit dem „Forum seelische Gesundheit“ – mit drei Buchpräsentationen beim Lesefest „Leipzig liest“ dabei.

Donnerstag, 17. März 2016, 11:00 bis 11:45 Uhr
„Traumgeburt – Gelassenheit, Entspannung und Schmerzkontrolle durch Selbsthypnose“
Mit Alexandra Kopf

Alexandra Kopf erläutert verständlich, wie jede Frau durch mehr Verständnis für den eigenen Körper und mentale Vorbereitung die Geburt selbst positiv beeinflussen und steuern kann. Die Diplompsychologin und Physiotherapeutin greift die natürliche Trance auf, die jede Geburt begleitet, erleichtert und zu einem besonderen Erleben macht, und zeigt, wie sie sich durch Selbsthypnose gezielt nutzen lässt.

Buchinfos mit Leseprobe:
„Traumgeburt – Gelassenheit, Entspannung und Schmerzkontrolle durch Selbsthypnose“

Alexandra_Kopf Traumgeburt

Freitag, 18. März 2016, 12:30 bis 13:15 Uhr
„Einführung in die inklusive Schulentwicklung“
Mit Dr. Saskia Erbring

Die Umstellung auf ein inklusives Schulsystem stellt eine Herausforderung dar, die an Schulen nicht selten in eine lähmende „Problemtrance“ mündet. Die Lehrerin und Beraterin Dr. Saskia Erbring zeigt anhand von vielen praktischen Beispielen Lösungswege auf, Inklusion in der Schule umzusetzen. Denn Inklusion lässt sich nicht wie ein Hindernis aus dem Weg räumen – Inklusion ist der Weg.

Buchinfos mit Leseprobe:
„Einführung in die inklusive Schulentwicklung“

Dr_Saskia_Erbring Einfuehrung_in_die_inklusive_Schulentwicklung

Samstag, 19. März 2016, 11:00 bis 11:45 Uhr
„Besser schlafen mit Selbsthypnose – Das Fünf-Wochen-Programm für Aufgeweckte“
Mit Dr. med. Heinz-Wilhelm Gößling

Besser schlafen in fünf Wochen? Wie soll das gehen, wenn man schon seit Monaten keine Nacht mehr durchgeschlafen hat? – Der Psychiater, Coach und Mentaltrainer Dr. Heinz-Wilhelm Gößling stellt sein verständlich und unterhaltsam geschriebenes Übungsprogramm vor. Herzstück des Programms sind Anleitungen zu verschiedenen Formen von wissenschaftlich bewährter, schnell erlernbarer Selbsthypnose.

Buchinfos mit Leseprobe online:
„Besser schlafen mit Selbsthypnose – Das Fünf-Wochen-Programm für Aufgeweckte“

Heinz_Wilhelm_Goessling Besser_schlafen_mit_Selbsthypnose

Die Publikumsveranstaltungen finden im Sach- und Fachbuchforum in Halle 3 statt.

Den Carl-Auer Verlag finden Sie auf der Leipziger Buchmesse (17. bis 20. März 2016) in Halle 3 am Stand H 109. Wir freuen uns auf Sie!

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

4. Bezaubernde Geschenkidee zu Ostern: das Bilderbuch „Antons Albtraum“ von Ben Furman und Mathias Weber

Zum Osterfest möchten viele ihren Lieben eine besondere Freude machen. Für kleine und große Kinder empfehlen wir das neue Bilderbuch „Antons Albtraum“ aus unserer Reihe „Carl-Auer Kids“. Es stammt aus der Feder von Ben Furman, der als Autor besonders bekannt ist für sein erfolgreiches Motivationsprogramm für Kinder „Ich schaffs!“.

Das Bilderbuch erzählt die Geschichte des kleinen Jungen Anton, der einen immer wiederkehrenden Albtraum hat. Er will nicht einschlafen, weil er Angst vor dem Traum hat. Und dann gehen seine Eltern auch noch aus, und er muss bei seiner Oma schlafen! Die weiß noch gar nichts von seinen Albträumen. Doch dann ist es gerade die Großmutter, die Anton hilft, eine Lösung für sein Problem zu finden.

Zauberhaft sind die Illustrationen, die Mathias Weber für das Buch angefertigt hat. Der freie Illustrator und Grafiker hat bereits zahlreiche Kinderbücher bebildert und mitgestaltet, darunter wahre Klassiker der Kinderliteratur wie „Die kleine Hexe“, „Das kleine Gespenst“, „Der kleine Wassermann“ und „Jim Knopf“, für die er die Innenbuchillustrationen koloriert hat.

Erscheinungstermin für „Antons Albtraum“ ist Mitte März 2016.

Antons_Albtraum Ben_Furman Mathias_Weber

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

5. Das WISL lädt ein: Jetzt anmelden zum Seminar mit Matthias Varga von Kibéd

„Vorurteile überwinden – Wertgegensätze auflösen“ – So lautet der Titel des Seminars, das Matthias Varga von Kibéd am 3. und 4. Mai 2016 im „Wieslocher Institut für systemische Lösungen“ WISL halten wird.

Matthias Varga von Kibéd stellt vor, wie logische und ethische Quadrate als Systemische Strukturaufstellungen (SySt) nutzbar sind. Syllogistische Quadrate können zur Überwindung von Vorurteilen und der Transformation von Konflikten dienen. Mit Wertequadrataufstellungen lassen sich Wertgegensätze auf häufig überraschende und kreative Weise auflösen.

Das praxisintensive Seminar mit Demonstrationen und Übungen richtet sich vor allem an Therapeuten, Coachs, Berater und Mediatoren.

Infos und Anmeldung: www.wieslocher-institut.com

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

6. „Innovative Methoden der Arbeit mit Familien“ – Jetzt anmelden zum Fachtag in Berlin

Die Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH veranstaltet gemeinsam mit der Carl-Auer Akademie und der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) den Fachtag „Innovative Methoden der Arbeit mit Familien“. Er findet statt am Dienstag, den 21. Juni 2016 von 9 bis 17 Uhr auf dem Pfefferberg in Berlin.

Auf dem Programm stehen vier praxisorientierte Workshops mit Justine van Lawick, Dirk Schöwe, Joseph Richter-Mackenstein und Thomas Pletsch. Sie stellen innovative Methoden für das Arbeiten mit Familien in Jugendhilfeeinrichtungen, Schulen und anderen Beratungskontexten vor und machen sie erlebbar.

Die Referentinnen und Referenten sind sehr praxiserfahren. Sie zeigen, wie insbesondere in schwierigen Lebenssituationen – beispielsweise stark eskalierten Konflikten – jungen Menschen geholfen werden kann, tragfähige Beziehungen zu entwickeln, die dem Leidensdruck standhalten und ihre eigene Entwicklung befördern.

Die dreistündigen Workshops bieten auch Zeit und Raum für Erfahrungsaustausch und Reflexion, damit der Transfer in die eigene Praxis gelingt.

Infos und Anmeldung:www.pfefferwerk.de (PDF-Datei).

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

7. Veranstaltungen im April 2016

6. bis 9. April, Salzburg
22. Internationales Seminar für Autogene Psychotherapie und Hypnosepsychotherapie
U. a. mit Susy Signer-Fischer, Claudia Weinspach, Matthias Mende, Eva Pollani und Martina Wittels
Bildungs- und Konferenzzentrum St. Virgil

Carl-Auer-Literaturtipps:
Reinhold Zeyer: Hypnotherapeutische Strategien bei akutem und chronischem Stress
Agnes Kaiser Rekkas: Vollmond am Strand – Hypnotische Sprache in 70 Tranceanleitungen
Susy Signer-Fischer, Thomas Gysin, Ute Stein: Der kleine Lederbeutel mit allem drin – Hypnose mit Kindern und Jugendlichen

8. bis 9. April, München
Seminar „Nutzung von Trancephänomenen III: Symbole und Rituale“
Mit Ortwin Meiss
MEG-München

Carl-Auer-Literaturtipps:
Vorankündigung, Erscheinungstermin März 2016:
Ortwin Meiss: Hypnosystemische Therapie bei Depression und Burnout
Bernhard Trenkle: Dazu fällt mir eine Geschichte ein – Direkt-indirekte Botschaften für Therapie, Beratung und über den Gartenzaun
Ernest L. Rossi (Hrsg.): Gesammelte Schriften von Milton H. Erickson – Studienausgabe in 6 Bänden

16. April 2016, Dortmund
Junglehrertag 2016
Westfalenhallen Dortmund

Carl-Auer-Literaturtipps:
Sämtliche Titel der Reihe „Spickzettel für Lehrer“
Christa Hubrig, Birgit Hallerbach, Thomas Wosnitza, Ralf Herzenberger: Lernen und Lehren mit Hirn – Ergebnisse der Hirnforschung für den Schulalltag nutzen
Erika Gollor: Hier fühle ich mich wohl – Systemische Pädagogik in der Grundschule

17. bis 22. April 2016, Lindau
Lindauer Psychotherapiewochen „Schema und Konflikt“
U. a. mit Dr. Ulrike Borst, Prof. Dr. Dieter Bürgin, Prof. Dr. Manfred Cierpka, Dr. Diana Drexler, Dr. Hans Hopf, Dr. Manfred Lütz, Prof. Dr. Günter Reich, Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth und Prof. Dr. Inge Seiffge-Krenke
Lindau

Carl-Auer-Literaturtipps:
Ulrike Borst, Bruno Hildenbrand (Hrsg.): Zeit essen Seele auf – Der Faktor Zeit in Therapie und Beratung
Diana Drexler: Einführung in die Praxis der Systemaufstellungen
Bruno Hildenbrand: Einführung in die Genogrammarbeit

18. bis 20. April, Erdweg bei Müchnen
Seminar „Frauen führen anders“
U. a. mit Dr. Monika Stützle-Hebel
Haus Petersberg

Carl-Auer-Literaturtipps:
Klaus Antons, Monika Stützle-Hebel (Hrsg.): Feldkräfte im Hier und Jetzt – Antworten von Lewins Feldtheorie auf aktuelle Fragestellungen in Führung, Beratung und Therapie
Vorankündigung, Erscheinungstermin März 2016:
Cornelia Edding: Herausforderung Karriere – Strategien für Frauen auf dem Weg nach oben
Bianca Kobel: Gendersensible Personalentwicklung – Frauen für die Führung gewinnen. Eine systemische Handreichung

22. bis 23. April, München
Workshop „Trauma und Familie“
Mit Alexander Korittko
München

Carl-Auer-Literaturtipps:
Vorankündigung, Erscheinungstermin März 2016:
Alexander Korittko: Posttraumatische Belastungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen
Maggie Phillips, Claire Frederick: Handbuch der Hypnotherapie bei posttraumatischen und dissoziativen Störungen
Reinert Hanswille, Annette Kissenbeck: Systemische Traumatherapie – Konzepte und Methoden für die Praxis

22. bis 26. April, Dresden
118. Verhaltenstherapiewoche
U. a. mit Ines Lissina-Ristau
Dreikönigskirche Dresden

Carl-Auer-Literaturtipps:
Rolf Arnold: Seit wann haben Sie das? – Grundlinien eines Emotionalen Konstruktivismus
Aus der Reihe „Störungen systemisch behandeln“:
Wilhelm Rotthaus: Ängste von Kindern und Jugendlichen
Gerhard Dieter Ruf: Depression und Dysthymia

24. bis 29. April, Lindau
Lindauer Psychotherapiewoche „Struktur und Fertigkeiten“
U. a. mit Prof. Dr. Manfred Cierpka, Dr. Hansjörg Ebell, Prof. Dr. Harald Freyberger, Dr. Annette Kämmerer, Prof. Dr. Joachim Küchenhoff, Dr. Manfred Lütz und Prof. Dr. Astrid Riehl-Emde

Carl-Auer-Literaturtipps:
Vorankündigung, Erscheinungstermin März 2016:
Angelika Eck (Hrsg.): Der erotische Raum – Fragen der weiblichen Sexualität in der Therapie
Vorankündigung, Erscheinungstermin März 2016:
Konrad Peter Grossmann: Psychotherapie mit Männern
Wiltrud Brächter: Geschichten im Sand – Grundlagen und Praxis einer narrativen systemischen Spieltherapie

25. bis 29. April, Jülich (Köln-Aachen)
Seminar: „Hypnosystemisches Arbeiten für Systemiker“
Mit Karin Nöcker und Stephan Theiling
Jülich (Köln-Aachen)

Carl-Auer-Literaturtipps:
Vorankündigung, Erscheinungstermin März 2016:
Ortwin Meiss: Hypnosystemische Therapie bei Depression und Burnout
Gunther Schmidt: Einführung in die hypnosystemische Therapie und Beratung
Johann Jakob Molter, Karin Nöcker: Systemisch Schule machen – Toolbox für Lehrer

29. bis 30. April, Linz
Tagung „Es war einmal … Märchen und Geschichten in Therapie und Beratung“
U. a. mit Annalisa Neumeyer, Barbara Nigitz-Arch, Daniel Wilk und Dr. Charlotte Wirl
lfi - Bildungshaus Landwirtschaftskammer Oberösterreich

Carl-Auer-Literaturtipps:
Annalisa Neumeyer: Einführung in das therapeutische Zaubern
Daniel Wilk: Ein Käfer schaukelt auf einem Blatt – Entspannungs- und Wohlfühlgeschichten für Kinder jeden Alters
Jakob Robert Schneider, Brigitte Gross: Ach wie gut, dass ich es weiß – Märchen und andere Geschichten in der systemisch-phänomenologischen Therapie

Wichtiger Hinweis: Für alle, die mehr Vorlaufzeit brauchen, um Veranstaltungen einplanen und besuchen zu können, gibt’s auf unserer Website einen Veranstaltungskalender. Er wird kontinuierlich aktualisiert und ergänzt: www.carl-auer.de!

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

Soviel für heute aus Heidelberg.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Carl-Auer Team

Carl Auer auf Twitter folgenCarl Auer auf Facebook