Liebe Freunde des Carl-Auer Verlags,

das Jahr 2017 ist noch jung, schon hat die meisten von uns der Alltag wieder eingeholt. Im Carl-Auer Verlag wird mit Hochdruck am neuen Frühjahrsprogramm gearbeitet. Wir lüften an dieser Stelle ein wenig den Vorhang. Im nächsten Newsletter erfahren Sie dann noch mehr zu unseren Neuerscheinungen.
Heute aber stehen vor allem die Autoren im Mittelpunkt, die ihre Bücher live auf der Leipziger Buchmesse vom 23. bis zum 26. März 2017 präsentieren werden. Übrigens: Schauen Sie doch ab und zu unter Neuigkeiten auf unserer Website nach, dann bleiben Sie nicht nur beim Thema Buchmesse immer auf dem aktuellen Stand.

Ihnen allen ein gutes und lektürereiches Neues Jahr!

1. Wie Rolf Arnold dabei hilft, gute Vorsätze in die Tat umzusetzen

Zu den ehrgeizigen Silvestervorsätzen dürften solche Projekte gehören, bei denen es ums Ganze geht: Ich will mich verbessern! Ich will meine Persönlichkeit weiterentwickeln! Leider sind solche umfassenden Vorhaben noch öfter zum Scheitern verurteilt, als die üblichen Verdächtigen aus Rauchen aufgeben oder mehr Sport treiben.
Das mag Rolf Arnold dazu bewogen haben, sich der Persönlichkeitsentwicklung nicht abstrakt, sondern ganz konkret zuzuwenden: Der Autor bietet in „Wie man wird, wer man sein kann - 29 Regeln zur Persönlichkeitsbildung“ Denkimpulse an, die zur Selbstreflexion einladen und die einen Schritt für Schritt voranbringen können. Ohne jeden Rigorismus, dafür mit vielen Referenzen auf Klassiker der Bildungstraditionen aus Pädagogik, Philosophie und Literatur, ist das Buch aus der Reihe „Carl-Auer LebensLust“ auch für Leser ohne klare Vorsätze von Gewinn.
wie man sein kann Arnold, Rolf_nl
Rolf Arnold: „Wie man wird, wer man sein kann - 29 Regeln zur Persönlichkeitsbildung“
Erleben Sie Rolf Arnold live am 25. März 2017 ab 12:00 Uhr im „Forum Sach- und Fachbuch“ Halle 3, H 300 auf der Leipziger Buchmesse.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

2. Fortsetzung der Reihe „Störungen systemisch behandeln“

Nicht zuletzt dank der Carl-Auer-Programmreihe „Störungen systemisch behandeln“ hat sich der Dialog zwischen den verschiedenen therapeutischen Schulen in den letzten Jahren erfreulich intensiviert. Nach Wilhelm Rotthaus' viel beachtetem Buch „Suizidhandlungen von Kindern und Jugendlichen“ setzt Gerhard Dieter Ruf nun die Reihe fort: In „Bipolare Störungen“ legt der Neurologe, Psychiater und systemische Therapeut dar, wie sich manisch-depressive Episoden bei den Betroffenen durch ihr soziales Umfeld und den medizinischen Versorgungsapparat negativ verstärken können. Der Autor entwickelt überzeugende Strategien für die Integration extremer Gemütsschwankung bei Betroffenen mit dieser Affektstörung.
suizid Rotthaus_Wilhelm_©
Wilhelm Rotthaus: „Suizidhandlungen von Kindern und Jugendlichen“
Foto © Heers, Bergheim

bipolar Ruf, Gerhard ©
Gerhard Dieter Ruf: „Bipolare Störungen“
Foto © www.IrisBach.de

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

3. Medienkonsum in der Familie – ein unkontrollierbarer Konfliktherd?

„#Familie – Entspannter Umgang mit digitalen Medien“ - Was ist das Besondere an Ihrem Buch? Diese und weitere Fragen hat die Redaktion von „Achtsames Leben“ in ihrer neuen Ausgabe unserem Autor Detlef Scholz gestellt. Seine Antwort: „Ich denke, das Buch kann drei Dinge leisten. Es macht deutlich, welche Wirkung der immer intensivere Umgang mit Bildschirmmedien hat. Man kann besser einschätzen, wie konstruktiv die Mediennutzung in der Familie ist. Und es bietet die Chance, sich auf das Bedeutsame in Erziehung und Familie zu konzentrieren: den Umgang mit Ängsten und die gelebte Liebe.“
Detelf Scholz wird sein neues Buch auf der Leipziger Buchmesse am 23. März 2017 ab 12:30 Uhr persönlich vorstellen. (Halle 3, H 300)
Scholz_Familie Scholz, Detlef_©
Detlef Scholz: „#Familie – Entspannter Umgang mit digitalen Medien“
Foto © Pressefoto Lindenbeck

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

4. Alle reden von systemischer Haltung, kaum einer fragt nach

Das gilt nicht für Mechtild Erpenbeck. In „Wirksam werden im Kontakt – Die systemische Haltung im Coaching“ geht die erfolgreiche Supervisorin der scheinbar einfachen Frage nach, was unter einer systemischen Haltung von Coachs oder Therapeuten zu verstehen ist. Unstrittig meint Haltung etwas anderes als Technik oder Tool. Im Interview mit Carl-Auer sagt die Autorin dazu: „Die Kunst und das Geheimnis systemischer Beratungsarbeit besteht in der Tat darin, Personen und Organisationen mit ihren verborgenen Ressourcen in Kontakt zu bringen. Ressourcen, die es ihnen ermöglichen, aus sich selbst heraus Lösungsideen zu schöpfen. Dieser Vorgang ist nun leider höchst delikat und störbar – sein Gelingen steht und fällt mit dem Kontakt, den ich mit meinem Gegenüber aufbauen kann.“ Lesen Sie hier das ganze Interview.
9783849701833 Erpenbeck
Mechtild Erpenbeck: „Wirksam werden im Kontakt – Die systemische Haltung im Coaching“
Foto © Jurga Graf Photography
Erleben Sie Mechtild Erpenbeck live am 23. März 2017 ab 12:00 Uhr im Forum Sach- und Fachbuch der Leipziger Buchmesse, Halle 3, H 300.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

5. Noch mehr Abenteuer mit Bodo, dem freundlichen Drachen

Wenn am 24. März 2017 ab 12:00 Uhr Stefan Gemmel auf der Leipziger Buchmesse das Mikrofon in die Hand nimmt, dürfte es in Halle 3, H 300 recht turbulent werden. Denn der Kinderbuchautor und Vorleseweltmeister versteht es, nicht nur das jugendliche Publikum mitzureißen. Bei seinen Vorlesespektakeln geht es hoch her: Es wird gelacht, gepiepst, gegrunzt und niemanden hält es lange ruhig auf seinem Stuhl. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Stefan Gemmel wird die jüngsten Abenteuer von Bodo, dem großen freundliche Drachen aus dem Wald von Tohuwabohu, furios wie immer präsentieren. Der neue Bodo heißt „So wie du“ und ist ab März 2017 im Buchhandel erhältlich. Auch sein Vorgänger „Du bist richtig, wie du bist“ ist ein wunderbar heilsames Werk, das Kindern hilft, Eigenheiten und unangepasste Seiten an sich selbst und anderen besser anzunehmen.
Gemmel-Bodo bodo sowiedu
Foto: Stefan Gemmel bei der Carl-Auer Happy-Auer zur 8. Kindertagung 2016 in Heidelberg
Stefan Gemmel, Marie-José Sacré (Ill.): „Du bist richtig, wie du bist“
Stefan Gemmel, Marie-José Sacré (Ill.): „So wie du“

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

6. Neuigkeiten zur 4. Tagung „Mentales Stärken“

Die Vorbereitungen für die 4. Tagung „Mentales Stärken“ vom 2. bis zum 5. November 2017 sind in vollem Gange. Eine Übersicht über die Workshops und Hauptvorträge, unter anderen mit Bertrand Piccard, finden Sie in Kürze auf der Website zur Tagung. Soeben haben wir erfahren, dass auch die international bekannte Sprach- und Kognitionswissenschaftlerin Elisabeth Wehling zugesagt hat. „An Wehling kommt derzeit niemand vorbei, der sich mit Ideologiefoschung beschäftigt“, urteilte kürzlich der „Der Standard“ aus Österreich.
auf-leisen-sohlen-ins-gehirn Wehling, Elisabeth
George Lakoff, Elisabeth Wehling: „Auf leisen Sohlen ins Gehirn – Politische Sprache und ihre heimliche Macht“

Noch ein wichtiger Hinweis: Am 31. Januar 2017 endet der reguläre Frühbucher-Preis für „Mentales Stärken“. Weitere Infos zum Gruppenrabatt und vieles mehr finden Sie online. Ebenfalls am 31. Januar 2017 endet der Vorab-Frühbucherpreis für die Tagung „Äskulap meets Hypnose – Die Kunst der ärztlichen Kommunikation“. Die Tagung von Gunther Schmidt und Bernhard Trenkle läuft vom 10. bis zum 13. Mai 2018. Die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen finden Sie auf der Website zum Kongress.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

7. Veranstaltungstipps: Die Carl-Auer Akademie empfiehlt!

Logo_CAA_kleiner

18. bis 25. Februar 2017, Zagora (Marokko)
Trialogie-Tagung „re-frame“ (begrenzte Teilnehmerzahl)
Ein „Riad“ in Zagora am Rande des Atlas-Gebirges ist ein Ort, um „anders“ zu tagen. Seit 2014 bieten Liane Stephan, Mohammed el Hachimi und Tom Levold im Februar die Gelegenheit dazu auf ihren einwöchigen Trialogie-Tagungen. „re-source“ hieß die erste, „re-connect“ die zweite, „re-frame“ heißt die diesjährige dritte. Tom Levold hat im „Systemagazin“ vom 27. September 2016 ein „Gespräch in der Wüste“ zwischen Susanne und Anna Altmeyer veröffentlicht, die 2016 gemeinsam an der Tagung teilnahmen und die ungewöhnliche Atmosphäre sehr eindrucksvoll schildern. Es sei allen Teilnehmern und Interessierten an dieser Stelle nochmals zur Lektüre empfohlen!

Carl-Auer-Literaturtipps:
El Hachimi, Liane Stephan: „Paartherapie – Bewegende Interventionen – Tools für Therapeuten und Berater“
Tom Levold, Michael Wirsching (Hrsg.): „Systemische Therapie und Beratung – das große Lehrbuch“

23. bis 26. März 2017, Bad Kissingen
M.E.G. Jahrestagung
„Trauma – Konflikte – Kulturen: Hypnotherapie und was uns verbindet“
Unter anderen mit Agnes Kaiser Rekkas, Dirk Revenstorf, H. W. Gößling, Annalisa Neumeyer, Tilman Rentel, Daniel Wilk und Matthias Ohler, Leiter der Carl-Auer Akademie.

Carl-Auer-Literaturtipps:
Consuelo Casula: „Gärtner, Prinzessinnen, Stachelschweine – Metaphern und Geschichten für die persönliche und berufliche Entwicklung“ Jetzt vorbestellen!
Bernhard Trenkle: „3 Bonbons für 5 Jungs – Strategische Hypnotherapie in Fallbeispielen und Geschichten“
Heinz-Wilhelm Gößling: „Hypnose für Aufgeweckte – Hypnotherapie bei Schlafstörungen“
Michael Bohne, Matthias Ohler, Gunther Schmidt, Bernhard Trenkle (Hrsg.): „Reden reicht nicht!? - Bifokal-multisensorische Interventionsstrategien für Therapie und Beratung“

25. bis 27. Mai 2017, Heidelberg
wasistderFall_klein
„Was ist der Fall? Und was steckt dahinter? – Diagnosen in Systemischer Theorie und Praxis“
Der aktuelle Frühbucherrabatt gilt noch bis zum 15. Februar 2017.
Während der gesamten Anmeldefrist gilt ein Gruppenrabatt: Ab fünf Teilnehmern werden pro Person 50,00 € weniger berechnet.

Carl-Auer-Literaturtipps:
Hans Lieb: „Störungsspezifische Systemtherapie – Konzepte und Behandlung“
Wilhelm Rotthaus: „Suizidhandlungen von Kindern und Jugendlichen“
Roland Schleiffer: „Das System der Abweichungen – Eine systemtheoretische Neubegründung der Psychopathologie“

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

8. Simon, Weber and Friends: Seminare, Workshops und (Inhouse-)Angebote

SimonWeberFriends

29. bis 31. März 2017, Heidelberg
Spielarten des Wandels – oder: Den Wandel verändern.
Das Seminar richtet sich sowohl an Führungskräfte wie an interne und externe Berater im Feld der Gestaltung von Veränderungsvorhaben.
Leitung: Stefan Günther, Michael Roehring

Carl-Auer-Literaturtipp:
Peggy Holman, Tom Devane (Hrsg.): „Change Handbook – Zukunftsorientierte Großgruppen-Methoden“

4. bis 5. April 2017, Berlin
Systemische Marktentwicklung: Branding, Employer Branding, Internal Branding, Brand Behavior, Brand Communication … revisited by Systemtheorie
Im Seminar werden die Grundlagen der systemischen Markenentwicklung vermittelt und anhand von Praxisfällen reflektiert.
Leitung: Christina Grubendorfer

Carl-Auer-Literaturtipps:
Christina Grubendorfer: „Einführung in systemische Konzepte der Unternehmenskultur“

6. bis 7. Mai 2017, Heidelberg
Autorencoaching
Der erfolgreiche Weg zum eigenen Buch
In diesem zweitägigen Workshop erklärt eine ausgewiesene Fachfrau, Beate C. Ulrich, Geschäftsführerin des Carl-Auer Verlags, die professionellen Schritte auf dem Weg zum eigenen Buch.
Leitung: Beate Charlotte Ulrich

17. bis 18. Mai 2017, Berlin
Einführung in Systemisches Denken und Handeln
Unterschiede, die Unterschiede machen! – Das Seminar wendet sich an Führungskräfte und Berater, die schon vom „Systemischen“ gehört haben, und sich eine sichere systemische Denkbasis verschaffen wollen.
Leitung: Torsten Groth
Berlin

Carl-Auer-Literaturtipps:
Torsten Groth, Gerhard Stey (Hrsg.): „Potenziale der Organisationsaufstellung – Innovative Ideen und Anwendungsbereiche“ (E-Book)

Neu! 19. Mai 2017, Institut Français Berlin
„Intelligenz und Entscheidung – Zur Aktualität von James March in agilen Zeiten“
Systemtheoretische Tagung
u. a. mit Fritz B. Simon, Torsten Groth, Stefan Kühl, Alfred Kieser, Andreas Dethlefsen, Robert Stulle, Hermann Dethlefsen
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Carl-Auer Akademie. Hier die Kontaktdaten:
Anmeldungen online, Mail info@simon-weber.de, Telefon 06221 418671 oder Fax 06221 418672

Carl-Auer-Literaturtipps:
march Erfahrung March, James G._©jpg
Foto: © Simon Rodan
James G. March: „Zwei Seiten der Erfahrung – Wie Organisationen intelligenter werden können“
Torsten Groth: „66 Gebote systemischen Denkens und Handelns in Management und Beratung“
Fritz B. Simon: „Gemeinsam sind wir blöd!? – Die Intelligenz von Unternehmen, Managern und Märkten“

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

Kongressbuchhandlung_klein

Die Heidelberger Kongressbuchhandlung versorgt Sie zuverlässig mit passender Fachliteratur direkt am Veranstaltungsort. Lassen Sie sich an unseren Büchertischen beraten!
⇧ zum Inhaltsverzeichnis
Wichtiger Hinweis: Wer Veranstaltungen früher planen möchte, findet auf unserer Website einen umfangreichenVeranstaltungskalender.
Und noch ein Tipp: News und Informationen zum Carl-Auer Verlag, zu den Autoren und Publikationen finden Sie auf unserer Website unter Neuigkeiten sowie über Facebook, Twitter, Youtube und Xing. Alle lieferbaren Publikationen erhalten Sie direkt im Carl-Auer-Shop.
Die Zustellung erfolgt deutschlandweit kostenlos!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Carl-Auer Team

Carl Auer auf Twitter folgenCarl Auer auf Facebook