Liebe Freunde Carl Auers,

schön, dass Sie uns und den Neuigkeiten aus dem Carl-Auer Verlag im neuen Jahr gewogen bleiben. Auch für 2012 haben der Verlag aus der Heidelberger Vangerowstraße und die dazugehörende Carl-Auer Akademie einiges für Sie vorbereitet; lassen Sie sich überraschen!

Erste Ausblicke und Neuigkeiten gibt es in diesem Newsletter.

1. Carl Auer trauert um John G. Watkins

Am 12. Januar 2012 ist John G. Watkins im Alter von 98 Jahren verstorben. Watkins war von 1964 bis 1987 Professor für Psychologie und Direktor der klinischen Ausbildung an der Universität von Montana, USA. Er zählt zu den Pionieren der Hypnotherapie und hat unter anderem die Society for Clinical and Experimental Hypnosis (SCEH) mitbegründet, der er lange als Präsident vorsaß. Zusammen mit seiner Frau Helen Watkins entwickelte er die Ego-State-Therapie. Sein Wunsch, im Herbst 2012 an der ISH-Konferenz in Bremen teilzunehmen, geht nun nicht mehr in Erfüllung.

Watkins-Hartman2011-NL

Woltemade Hartman (li.) verfasste eine berührende Hommage an seinen Lehrer und Freund, die wir mit freundlicher Genehmigung des Autors veröffentlichen. Lesen können Sie den Nachruf hier.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

2. Gründung des Deutschen Kinderschmerzzentrums

Bei der Vestischen Kinder- und Jugendklinik in Datteln gab es im Januar gleich zwei gute Gründe für ein großes Fest: Die feierliche Eröffnung des Deutschen Kinderschmerzzentrums und die Auszeichnung der Abteilung für Kinderschmerztherapie als „Ort im Land der Ideen 2011“.

Im Deutschen Kinderschmerzzentrum vonBoris Zernikow finden Kinder, Jugendliche und ihre Familien Hilfe auf dem Weg zurück in ein schmerzfreies Leben. Als Referenzzentrum wird hier in Zukunft therapiert, geforscht und daran gearbeitet, die Situation von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Schmerzen öffentlich zu machen und zu verbessern.

Dabei baut das Kinderschmerzzentrum auf große Erfahrungen in der Behandlung schmerzkranker Kinder und Jugendlicher auf: Schon seit Jahren gibt es in Datteln eine einzigartige Kinderschmerzstation und ein ambulantes Angebot in der Kinderschmerzambulanz. Als Anerkennung für die erfolgreiche und zukunftsweisende Arbeit der Abteilung für Kinderschmerztherapie wurde die Klinik nun als „Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet.

Zernikow-BorisNL Dobe-MichaelNL Dobe-Zernikow-SchmerzNL

Rechtzeitig zum Gründungstag ging auch das Internetportal des Deutschen Kinderschmerzzentrums online. Unter deutsches-kinderschmerzzentrum.de finden Patienten, Eltern, Ärzte und Therapeuten umfassende Informationen rund um das Thema Kinderschmerztherapie.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

3. Carl-Auer Verlag startet Systemisches Wiki

Mit dem ersten Tag des neues Jahres war es so weit: Carl Auers Systemisches Wiki ging an den Start. Damit steht zum ersten Mal ein umfassendes, interaktives Informationsportal zur Systemischen Therapie und Beratung online zur Verfügung. Im Gegensatz zu klassischen Portalen ermöglicht das Systemische Wiki jedem Teilnehmenden die Änderung und das Anlegen von Seiten zu bestimmten Themen.

Es gibt bereits verschiedene Anwendungen für solche offenen Austauschseiten. Die größten Wikis sind derzeit die Enzyklopädien der Wikipedia.
Ein Merkmal dieser Art der Informations- und Wissensvermittlung ist – neben offenem Zugang und freier Nutzbarkeit der Texte – die Diskussion über einzelne Beiträge. So können unzureichende Einträge kenntlich gemacht und durch das Wissen aller Nutzer verbessert werden.

Das Systemische Wiki lebt also durch Ihre Beiträge und Ihre Offenheit! Carl Auer freut sich über jeden und jede, die im neuen Systemischen Wiki schreiben möchten. Wie es geht, wird auf den ersten Seiten Schritt für Schritt gezeigt.

WIKI

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

4. Clements Verkehrsnachrichten: Neuer Blog auf carl-auer.de

Ulrich Clement schreibt über Sex; das ist nichts Neues. Der Leiter des Heidelberger Instituts für Sexualtherapie ist seit langem als Bestseller-Autor (u. a. „Guter Sex trotz Liebe“, Ullstein) und Kolumnenschreiber (im „stern“) bekannt. Neu ist, dass Clement ab sofort in „Clements Verkehrsnachrichten“ bei carl-auer.de Nachrichten aus der verkehrsberuhigten Zone verbreiten wird.

In seinem Blog schreibt der Paar- und Sexualtherapeut über alles, was ihm tagtäglich zu den Themen „Partnerschaft“, „Erotik“, „Sexualität“ ein- und auffällt. „Die Einladung von Carl Auer nehme ich doch als willkommene Übung, die Nadeln im Nadelhaufen zu kommentieren, die mich stechen, wenn ich die Fachliteratur, die Medien oder das Leben durchstöbere“, erklärt der Autor seine Absichten. Ob heimliche Sehnsüchte, die Frage, ob zu früh oder zu spät, Vollweiber, Seitensprünge oder sonstige sexuellen Orientierungen: Vor Clement wird nichts sicher bleiben. Außer der Sex selbst, natürlich.

ulrich_clementNL

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

5. Lesermeinung: Gewinnerin im Dezember

Mit einer Leserin begann und endete unser monatliches Verlosungsspiel unter den Lesermeinungen im vergangenen Jahr. Als letzte Gewinnerin für 2011 wurde Annegret Haas aus Köln von der Glücksfee aus dem Lostopf gezogen.

„Ein exzellentes Buch, das perfekt in die Compact-Reihe des Verlags passt“, urteilte sie im Dezember über die„Einführung in die Ego-State-Therapie“ von Kai Fritzsche und Woltemade Hartman. Besonders beeindruckt war sie von den „Fallbeispiele(n), prägnanten Stichpunkten und der klaren und verständlichen Struktur des Buches“. Den vollständigen Kommentar können Sie hier lesen.

CAC_EgoStateNL

Das Team von Carl-Auer gratuliert herzlich und wünscht viel Spaß beim Weiterlesen!

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

6. Veranstaltungen im Februar 2012

3. und 4. Februar, München 
Es ist alles da – man muss nur hinhören“: Idiolektik, die Konstruktion unserer Wirklichkeit in der Eigensprache. Mit Peter Winkler.
istob-Zentrum, München 

Carl-Auers Literaturtipp:
Daniel Bindernagel/Eckard Krüger/Tilman Rentel/Peter Winkler (Hrsg.), Schlüsselworte. Ideolektische Gesprächsführung in Therapie, Beratung und Coaching.
Manfred Prior, Beratung und Therapie optimal vorbereiten. Informationen und Interventionen vor dem ersten Gespräch.

3. bis 5. Februar, Berlin 
Berliner Tage Neuer Autorität: Stärke statt Macht. Neue Autorität und gewaltloser Widerstand in Pädagogik, Psychologie und Therapie. Mit Haim Omer u. v. a.
Audimax der FU Berlin, Berlin

Carl-Auers Literaturtipps:
Anton Hergenhan, Wenn Lukas haut. Systemisches Coaching mit Eltern aggressiver Kinder.
Achim Schad, Kinder brauchen mehr als Liebe. Klarheit, Grenzen, Konsequenzen.
Reinhard Voß (Hrsg.), Autorität und Gewaltprävention. Erfolg durch Erziehungspartnerschaft von Schule und Familie.

10. und 11. Februar, Hamburg
Internationale Mediationstage 2012: Win-Win-Win für Menschen in Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Arbeit, Familie, Umwelt und mehr.
Baseler Hof Säle/Mozartsäle, Hamburg

Carl-Auers Literaturtipps:
Joseph Duss-von Werdt, Einführung in Mediation.
Peter M. Senge u. a., Die notwendige Revolution. Wie Individuen und Organisationen zusammenarbeiten, um eine nachhaltige Welt zu schaffen.
Fritz B. Simon, Einführung in die Systemtheorie des Konflikts.

11. Februar, Freiburg
DGSF-Fachtag: Wir können auch anders! Systemische Zugangsweisen für den schulischen Alltag.
Weiherhofschule, Freiburg

Carl-Auers Literaturtipps:
Rolf Arnold, Aberglaube Disziplin. Antworten der Pädagogik auf das „Lob der Disziplin“.
Dietmar Gensicke, Irritation pädagogischer Professionalität. Vermittlungshandeln im Erziehungssystem in Zeiten individualistischer Habitusformen.
Christa Hubrig, Gehirn, Motivation, Beziehung – Ressourcen in der Schule. Systemisches Handeln in Unterricht und Beratung.

17. und 18. Februar, Nürnberg
Selbstheilungskräfte im Gespräch: Eigensprache – Ressourcen – Resilienz. Mit Hans Hermann Ehrat, Horst Poimann, Daniel Bindernagel, Tilman Rentel u. a.
Klinikum Nürnberg Nord, Nürnberg

Carl-Auers Literaturtipps:
Daniel Bindernagel/Eckard Krüger/Tilman Rentel/Peter Winkler (Hrsg.), Schlüsselworte. Ideolektische Gesprächsführung in Therapie, Beratung und Coaching.
Rosmarie Welter-Enderlin/Bruno Hildenbrand (Hrsg.), Resilienz – Gedeihen trotz widriger Umstände.
Daniel Wilk, Auf den Schultern des Windes schaukeln. Trance-Geschichten.

17. bis 19. Februar, Benediktbeuern
Symposion: Kinderpsychiatrie und Kindertherapie im Dialog – Autismus, ADHS, Schulverweigerung.
Kath. Stiftungsfachhochschule, Benediktbeuern

Carl-Auers Literaturtipps:
Helmut Bonney, ADHS – na und? Vom heilsamen Umgang mit handlungsbereiten und wahrnehmungsstarken Kindern. (erscheint März 2012)
Helmut Bonney (Hrsg.), ADHS – Kritische Wissenschaft und therapeutische Kunst.
Jürg Liechti, Dann komm ich halt, sag aber nichts. Motivierung Jugendlicher in Therapie und Beratung.

18. Februar, Nürnberg
2. Kongress Integral Leben: Krise als Wendepunkt – Surfen auf der Bewusstseinswelle.
CPH-Tagungshaus, Nürnberg

Carl-Auers Literaturtipps:
Bea Engelmann, Willkommen in der Mutzone. Sei kein Frosch, trau dich!
Siegfried Essen, Selbstliebe als Lebenskunst. Ein systemisch-spiritueller Übungsweg.
Rosmarie Welter-Enderlin, Resilienz und Krisenkompetenz. Kommentierte Fallgeschichten.

19. bis 25. Februar, Isola d´Ischia/Italien
Internationale Workshop- und Kongresswoche: Grenzen – Systeme – Kulturen 2012. Mit Dirk Revenstorf, Bruno Hildenbrand, Tom Levold u. v. a.
Hotel Paradiso Terme, Ischia/Italien

Carl-Auers Literaturtipps:
Ulrike Borst/Andrea Lanfranchi, Liebe und Gewalt in nahen Beziehungen. Therapeutischer Umgang mit einem Dilemma.
Mohammed El Hachimi/Liane Stephan, Paartherapie – Bewegende Interventionen. Tools für Therapeuten und Berater.
Helm Stierlin, Gerechtigkeit in nahen Beziehungen. Systemisch-therapeutische Perspektiven.

23. bis 25. Februar, Hannover
3. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen e. V. (DGESS): Essstörung – neue Erkenntnisse zu Ursachen und Therapie.
Medizinische Hochschule Hannover, Hannover

Carl-Auers Literaturtipps:
Margret Gröne, Wie lasse ich meine Bulimie verhungern? Ein systemischer Ansatz zur Beschreibung und Behandlung der Bulimie.
Institut Systemische Therapie, Ana Ex. Wie die Magersucht siegt und wie sie scheitert. (DVD)
Jürg Liechti, Magersucht in Therapie. Gestaltung therapeutischer Beziehungssysteme.

29. Februar und 1. März, Tutzing
Riskante Arbeitswelten: Tagung zu Arbeit und Leben in Organisationen.
Ev. Akademie/Schloss Tutzing, Tutzing

Carl-Auers Literaturtipps:
Lars Burmeister/Leila Steinhilper, Gescheiter scheitern. Eine Anleitung für Führungskräfte und Berater.
Fritz B. Simon, Einführung in die systemische Organisationstheorie.
Mirko Zwack, Die Macht der Geschichten. Erzählungen als Form der Wertevermittlung in Familienunternehmen.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

Soviel für heute aus Heidelberg. Wir freuen uns über ein rasch wachsendes Systemisches Wiki mit interessanten Diskussionen und

grüßen herzlich vom Neckarufer,
Ihr Carl-Auer Team

Carl Auer auf Twitter folgenCarl Auer auf Facebook