Liebe Freunde Carl Auers,

„Therapievielfalt für Deutschland“ – Seit dem 6. Januar 2015 ist die Petition zur Anerkennung der systemischen und der humanistischen Psychotherapie auf den Webseiten des Deutschen Bundestags online. Infos zur Initiative gibts unter www.therapievielfalt-fuer-deutschland.de.

Unterzeichnen können Sie die Petition noch bis 3. Februar 2015 auf epetitionen.bundestag.de/petitionen!

1. Friedemann Schulz von Thun zu Gast bei „Klassik à la carte“ auf NDR Kultur

Schalten Sie ein: Am 18. Februar 2015 wird unser Autor Friedemann Schulz von Thun zu Gast in der NDR-Radiosendung „Klassik à la carte“ sein und unter anderem über das Buch „Kommunikation als Lebenskunst“ sprechen, das er zusammen mit dem Tübinger Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen geschrieben hat.

In erster Linie jedoch wird es in der einstündigen Gesprächssendung um den Menschen Friedemann Schulz von Thun gehen, um seine Erfahrungen, um Einblicke in sein Leben und Denken und last, but not least, um seine Lieblingsmusik, die er mit in die Sendung bringt.

Seien Sie gespannt auf die Sendung. Wir freuen uns darauf, Friedemann Schulz von Thun auf diese Weise näher kennenzulernen!

Sendetermin
NDR Kultur „Klassik à la carte“
Mittwoch, 18. Februar 2015, 13:00 bis 14:00 Uhr

Infos zur Sendung mit Friedemann Schulz von Thun werden ab Montag, den 9. Februar 2015 auf der NDR-Webseite zur Sendung „Klassik à la carte“ online sein. Nach dem Sendetermin wird der NDR das Gespräch auf seinen Seiten als Podcast zum Herunterladen und Nachhören anbieten.

Friedemann_Schulz_von_Thun Kommunikation_als_Lebenskunst

Buchinfos mit Leseprobe und Bestellmöglichkeit
„Kommunikation als Lebenskunst – Philosophie und Praxis des Miteinander-Redens“

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

2. Carl Auers Geschenktipps zum Valentinstag 2015

Den Partner fürs Leben finden und dann auch in der Beziehung glücklich bleiben – Unter diesem Motto stehen unsere beiden Geschenktipps zum Valentinstag am 14. Februar: „Ich lasse mich finden“ von Daan van Kampenhout und „Wie man liebt, ohne (sich) zu verlieren“ von Rolf Arnold. Beide Bücher sind in der Ratgeberreihe „Carl-Auer LebensLust“ erschienen.

„Ich lasse mich finden“ von Daan van Kampenhout

Daan van Kampenhout gibt in seinem Buch „Ich lasse mich finden – Wie mein Wunschpartner zu mir kommt“ seine Erfahrungen aus vielen Jahren Beratung von Menschen weiter, die auf Partnersuche waren bzw. sind. Mit Einfühlungsvermögen, Humor und Kreativität führt der Autor durch mehr als 80 Übungen, Rituale und Meditationen, die helfen, lähmende Verhaltensmuster aufzudecken, sich von „Altlasten“ zu befreien und sich für eine neue Partnerschaft zu öffnen. Ein unkonventioneller Berater für Mann und Frau, Jung und Alt, Heteros und Homos, Verträumte und Bodenständige.

„Wie man liebt, ohne (sich) zu verlieren“ von Rolf Arnold

„Wie man liebt, ohne (sich) zu verlieren“ erklärt Rolf Arnold mit seinen „29 Regeln für eine kluge Beziehungsgestaltung“. Doch aufgepasst: Der Beziehungsratgeber liefert keine Patentrezepte für Liebesglück! Beziehungsfähigkeit ist für den Autor vor allem eine Kompetenz, die es zu erwerben, fördern und entwickeln gilt. Klar wird, dass die Auseinandersetzung mit sich selbst Voraussetzung für eine erfüllte und dauerhafte Partnerschaft sind. Arnold verbindet in seinem Buch Einschätzungen und Vorschläge zur Beziehungsgestaltung mit Erkenntnissen aus der Wahrnehmungs-, Kommunikations- und Paarforschung und gibt in Form der 29 Regeln konkrete Hinweise und Anregungen.

Ich_lasse mich_finden Wie_man_liebt

Buchinfos mit Leseprobe und Bestellmöglichkeit:
„Ich lasse mich finden – Wie mein Wunschpartner zu mir kommt“
„Wie man liebt, ohne (sich) zu verlieren – 29 Regeln für eine kluge Beziehungsgestaltung“

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

3. Der Carl-Auer Verlag auf der Leipziger Buchmesse 2015

Logo_Leipziger_Buchmesse_2015

Am 12. März 2015 fällt in Leipzig der Startschuss für den großen Bücherfrühling. Der Carl-Auer Verlag präsentiert sich mit seinen Neuerscheinungen und ist – in Kooperation mit dem „Forum seelische Gesundheit“ – mit zwei Veranstaltungen beim Lesefest „Leipzig liest“ dabei.

Infos zum Veranstaltungsprogramm folgen in der nächsten Newsletterausgabe Anfang März 2015.

Besuchen Sie uns auf der Leipziger Buchmesse (12. bis 15. März 2015)! Sie finden uns in Halle 3 am Stand H 109. Wir freuen uns auf Sie!

Forum_Seelische_Gesundheit

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

4. Workshop-Tagung „Der ganz normale Wahnsinn – Von der Zukunft her lernen und gestalten“ – jetzt anmelden!

Die „istob-Management-Akademie“ lädt ein zur gemeinsamen Workshop-Tagung mit der Systemischen Gesellschaft am 17. und 18. April 2015 in München: „Der ganz normale Wahnsinn – Von der Zukunft her lernen und gestalten“. Thema der Veranstaltung ist die „Theorie U“ von C. Otto Scharmer.

Infos und Anmeldung unter www.tagung-theorie-u.de!

Logo_Tagung_Theorie_U_2

Carl-Auer Lektüretipps zur Workshop-Tagung:
C. Otto Scharmer: „Theorie U – Von der Zukunft her führen. Presencing als soziale Technik“
C. Otto Scharmer/Katrin Käufer: „Von der Zukunft her führen – Von der Egosystem- zur Ökosystem-Wirtschaft. Theorie U in der Praxis“
Peter M. Senge et al.:„Die notwendige Revolution – Wie Individuen und Organisationen zusammenarbeiten, um eine nachhaltige Welt zu schaffen“

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

5. Junfermann-Kongress 2015 – Es sind noch Plätze frei!

Logo_Junfermann_Kongress_2

Der diesjährige Junfermann-Kongress findet statt vom 20. bis 22. März 2015 im Lindner Congress Hotel in Düsseldorf. Noch sind Plätze frei!

Zahlreiche Autoren des Junfermann Verlags werden mit Vorträgen und Workshops vertreten sein. Das Themenspektrum reicht von Coaching, NLP und gewaltfreier Kommunikation über Resilienz, Traumatherapie und Burnoutprophylaxe bis hin zum Umgang mit Narzissten und Mimikresonanz. Ein unterhaltsames Abendprogramm und ein großer Büchertisch runden das Angebot ab.

Infos unter www.junfermann-kongress.de.
Anmeldungen bitte an Frau Monika Köster:
Telefon +49 5251 1344-14
E-Mail koester@junfermann.de.

Die Carl-Auer Buchtipps zur Workshop-Tagung:
Sonja Radatz: „Einführung in das systemische Coaching“
Reinert Hanswille/Annette Kissenbeck: „Systemische Traumatherapie“
Rosmarie Welter-Enderlin/Bruno Hildenbrand: „Resilienz – Gedeihen trotz widriger Umständen“

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

6. Das Programm zum Symposium „Geschafft! – Aber wie?“ ist online!

Logo_MISW_CAA_2

Das Münchner Institut für systemische Weiterbildung (misw) und die Carl-Auer Akademie veranstalten im November 2015 gemeinsam das Symposium „Geschafft! Aber wie? – Therapeutische Begegnungen in vier Dimensionen“. Mit Eia Asen, Ben Furman, Tobias von der Recke und Mechthild Reinhard.

Wer sich bis zum 28. Februar 2015 online anmeldet, profitiert vom Frühbucherrabatt. Infos zum Programm und Anmeldung unter www.misw.eu.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

7. Veranstaltungen im Februar und März 2015

13. bis 14. Februar, Witten
17. Kongress für Familienunternehmen, Witten
„Glück – zwischen Sein und Haben“
Private Universität Witten/Herdecke

Carl-Auer Literaturtipps:
Fritz B. Simon (Hrsg.), Die Familie des Familienunternehmens
Fritz B. Simon, Einführung in die Theorie des Familienunternehmens
Fritz B. Simon/Rudolf Wimmer/Torsten Groth, Mehr-Generationen-Familienunternehmen

26. bis 28. Februar, Innsbruck
17. Jahrestagung der DeGPT
Trauma – Körper – Psyche 2015
U. a. mit Luise Reddemann
SoWi, Universität Innsbruck

Carl-Auer Literaturtipps:
Reinert Hanswille/Annette Kissenbeck, Systemische Traumatherapie
Andràs Wienands, Einführung in die körperorientierte systemische Therapie
Yvonne Dolan, Schritt für Schritt zur Freude zurück

4. bis 6. März, Essen
12. Kongress der DGGPP
„Gerontopsychiatrie 2015 – Multiprofessionell Denken und Handeln!“
U. a. mit Thomas Friedrich-Hett
Haus der Technik, Essen

Carl-Auer Literaturtipp:
Thomas Friedrich-Hett/Noah Artner/Rosita A. Ernst (Hrsg.), Systemisches Arbeiten mit älteren Menschen

4. bis 7. März, München
DGKJP Kongress„Veränderte Gesellschaft – Veränderte Familien: Herausforderungen für die Diagnostik und Behandlung psychischer Störungen bei Kindern und Jugendlichen“
LMU München

Carl-Auer Literaturtipps:
Eia Asen/Michael Scholz, Praxis der Multifamilientherapie
Vorankündigung, Erscheinungstermin März 2015:
Wilhelm Rotthaus, Ängste von Kindern und Jugendlichen
Theresa Steiner/Insoo Kim, Handbuch lösungsorientiertes Arbeiten mit Kindern

12. bis 14. März, Tübingen
20. DGVT-Workshoptagung
„Störungsübergreifende Aspekte in der Psychotherapie“
Universität Tübingen

Carl-Auer Literaturtipps:
Roland Schleiffer, Das System der Abweichungen
Hans Lieb, Störungsspezifische Systemtherapie

12. bis 14. März, Düsseldorf
Deutscher Schulleiterkongress
„Schulen gehen in Führung"
U. a. mit Rolf Arnold
Kongresszentrum CCD Süd, Düsseldorf

Carl-Auer Literaturtipps:
Peter Herrmann, Einführung in das systemische Schulmanagement
Diederika Forster/Ulrike Waterkamp, Systemisch denken – Schule erfolgreich leiten
Christa Hubrig, Gehirn, Motivation, Beziehung – Ressourcen in der Schule

13. bis 15, März, München
9. DGfS Tagung
„ODI et AMO und andere POLARITÄTEN in der Aufstellungsarbeit“
U. a. mit Hunter Beaumont, Wilfried De Philipp, Barbara Innecken und Jakob Schneider
Kolpinghaus München

Carl-Auer Literaturtipps:
Jan Weinhold/Annette Bornhäuser/Christina Hunger/Jochen Schweitzer, Dreierlei Wirksamkeit
Bert Hellinger/Gunthard Weber/Jakob Robert Schneider, Das klassische Familienstellen
Stephan Hausner, Auch wenn es mich das Leben kostet

19. bis 21. März, Recklinghausen
8. Dattelner Kinderschmerztage
„KRANKE KINDER sind WERTVOLLES LEBEN!“
U. a. mit Michael Dobe und Boris Zernikow
Ruhrfestspielhaus Recklinghausen

Carl-Auer Literaturtipps:
Michael Dobe/Boris Zernikow, Rote Karte für den Schmerz
Wiltrud Brächter (Hrsg.), Der singende Pantomime
Maurizio A. Quarello, Nebenwirkungen

19. bis 22. März, Bad Kissingen
„Hypnotherapie: Trancephänomene in Therapie und Gesellschaft“
U. a. mit Michael Bohne, Heinz-Wilhelm Gößling, Elvira Muffler, Gunther Schmidt, Bernhard Trenkle, Daniel Wilk und Jeffrey Zeig
Bayerisches Staatsbad Bad Kissingen

Carl-Auer Literaturtipps:
Heinz-Wilhelm Gößling, Hypnose für Aufgeweckte
Vorankündigung, Erscheinungstermin März 2015:
Elvira Muffler (Hrsg.), Kommunikation in der Psychoonkologie
Reinhold Zeyer, Hypnotherapeutische Strategien bei akutem und chronischem Stress

25. bis 28. März, Berlin
Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
„Psycho – Somatik. Dialog statt Dualismus“
Henry-Ford Bau der Freien Universität Berlin

Carl-Auer Literaturtipps:
Tom Levold/Michael Wirsching (Hrsg.), Systemische Therapie und Beratung – das große Lehrbuch
Susanne Altmeyer/Askan Hendrischke, Einführung in die systemische Familienmedizin
Jürg Liechti/Monique Liechti-Darbellay, Im Konflikt und doch verbunden

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

Soviel für heute aus Heidelberg. Wir wünschen Ihnen viele Impulse für neues Denken und Erleben und hoffen, dass wir mit unserem Programm dazu beitragen können.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Carl-Auer Team

Carl Auer auf Twitter folgenCarl Auer auf Facebook