Liebe Freunde Carl Auers,

in Heidelberg haben wir uns sehr gefreut, dass die Welt nun doch nicht untergegangen ist und wir in aller Ruhe Weihnachten feiern konnten. Wobei – gefeiert haben wir schon vorab, bei der großen Carl-Auer-Weihnachtsfeier in den Verlagsräumen am Neckar. Ein schönes Fest! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Weihnachtsbaum XMas-Impression XMas-Impression2

Wir hoffen, dass Sie die Festtage ebenfalls mit Freude verbracht haben und präsentieren Ihnen die letzten Neuigkeiten aus der Vangerowstraße für 2012.

1. ADHS auf der Spur: ADHS-Intensivtage in Liestal (Schweiz)

Laut einer Untersuchung des Robert-Koch-Instituts sind über 700 000 Kinder und Jugendliche in Deutschland von AD(H)S betroffen; zumindest wird die Aufmerksamkeitsdefizitstörung bei ihnen diagnostiziert. Bei der Diagnose sind sich die Experten oft einig, weniger Einigkeit herrscht bei der Frage nach den Ursachen und den Lösungen.

Die ADHS-Intensivtage vom 22. bis 24. März 2013 beleuchten die Diagnose- und Behandlungspraxis von ADHS aus vielfältigen Blickrichtungen. Neben Fragen der Bewertung der Aufmerksamkeitsstörung in der westlichen Kultur möchten die Veranstalter – das Systemische Seminar Heidelberg und das Kompetenzzentrum der Schule für Offenes Lernen (SOL) in Liestal – vor allem neue Konzepte der multimodalen systemischen ADHS-Therapie und der Integration pädagogischer und therapeutischer Arbeitsweisen vorstellen.

Die Veranstalter richten sich an Teilnehmende aus Psychologie, Pädagogik und Angehörige psychosozialer Berufe, die alltäglich mit ADHS-Konstellationen befasst sind. Helmut Bonney hat Fachleute aus Deutschland und der Schweiz eingeladen, um mit den Teilnehmenden in Vorträgen, Workshops, Intensivseminaren und Fallarbeiten dem „Mythos ADHS“ auf die Spur zu kommen.

LogoBonneySOL

22. bis 24. März 2013, Liestal (Schweiz)
ADHS-Intensivtage
Mit Ruth Oechsli Bonjour, Helmut Bonney, Juliane Bonney, Matthias Held, Wolfgang Tschacher, Thomas Villiger.
Systemisches Seminar Heidelberg in Kooperation mit dem
Kompetenzzentrum der Schule für Offenes Lernen (SOL) in Liestal / Basel.

Die Tagungsgebühr beträgt 480 CHF. Frühbucher erhalten bis zum 15. Januar 2013 einen Rabatt von 50 CHF. Anmeldungsmöglichkeiten und weitere Informationen zu den ADHS-Intensivtagen finden Sie hier.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

2. Jubiläum in München: Ben Furman feiert mit VFT

Große Feste werfen lange Schatten voraus. So auch das Jubiläum zum 35-jährigen Bestehen des Vereins zur Förderung der Familientherapie und -beratung (VFT) in München. 2013 ist es soweit, ein Jahr lang wird gefeiert.

Die offizielle „Geburtstagsfeier“ findet am 18. und 19. Oktober 2013 statt. Dazu haben sich die Münchner Therapeuten um Brigitte Lämmle, Gabi Mayer-Gaub und Sabine Schreiber ein besonderes Geschenk an alle ausgedacht und Ben Furman eingeladen.

Der durch „Ich schaffs!“ bekannte Therapeut aus Finnland wird in einem zweitägigen Workshop die Grundlagen des Motivationsprogramms sowie dessen Weiterentwicklung vorstellen.

Furman4c-NL Furman-Ichschaffs-NL

Am Abend des ersten Workshop-Tages findet die große Jubiläumsfeier des Vereins statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

VFT-Muenschen

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

3. Jubiläum im Taunus: Zeitreise – Zukunft – Labore

Und noch ein Jubiläum im neuen Jahr: Das gws-netzwerk für systemische Organisations- und Personalentwicklung feiert seinen 20. Geburtstag. Aus diesem Grund wird aus dem jährlich im März stattfindenden Forum eine kleine Zeitreise. Unter dem Titel: „Zeitreise – Zukunft – Labore“ laden die Veranstalter die Teilnehmenden ein, gemeinsam mit ihnen 20 Jahre systemische Organisations- und Personalentwicklung Revue passieren zu lassen.

Der gemeinsame Rückblick soll die Grundlage bilden, um thematische und methodische Schwerpunkte der Organisationsentwicklung in der Zukunft herauszuarbeiten. Mit dabei: die Carl-Auer-Autoren Gunther Schmidt und Bernd Schmid.

27. Februar bis 1. März, Oberursel
Zeitreise : Zukunft : Labore
Perspektiven der Organisations- und Personalentwicklung
Mit Gunther Schmidt, Bernd Schmid u. v. a.
Akademie Gesundes Leben, Oberursel
(Frühbucher erhalten bei Anmeldung bis zum 5. Januar 2013 einen Rabatt von 50,- EUR)

GWS-Netzwerk

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

4. Gunthard Webers Dienstagsgruppe: Supervision und Austausch

Am 12. Februar 2013 startet Gunthard Weber in Wiesloch mit der Dienstagsgruppe. Diese Gruppe trifft sich bis zum November 2013 monatlich zur Supervision und zum Austausch.

Praktizierenden Aufstellerinnen und Aufstellern wird damit die Möglichkeit eröffnet, sich über die Theorie und Praxis der Systemaufstellungen miteinander auszutauschen, Supervision zu erhalten oder Neues experimentell zu erproben. Die Teilnehmenden sind eingeladen, Klientinnen und Klienten zu den Sitzungen mitzubringen.

Weber-NL

Ab 12. Februar 2013, Wiesloch
Gunthard Webers Dienstagsgruppe
Supervision, Austausch, Experimentieren
Weitere Informationen finden Sie hier.
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Logo-SWF

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

5. Neu in der BuchBar: Das Geheimnis therapeutischer Wirkung

Unser neues eBook in Carl-Auers BuchBar versucht, dem Geheimnis erfolgreicher Psychotherapie auf die Spur zu kommen. Was wirkt in den verschiedenen therapeutischen Verfahren? Peter Hain hat zehn international bekannte und renommierte Kapazitäten aus unterschiedlichen psychotherapeutischen Schulen nach den Wirkfaktoren ihrer Arbeitsweise befragt. Ein konsequent inter- und transdisziplinäres Buch über „Das Geheimnis therapeutischer Wirkung“ mit erkenntnisreichen Gesprächen mit Frank Farrelly, Erika Fromm, Eugene Gendlin, Moris Kleinhauz, Reinhart Lempp, Cloé Madanes, Siegfried Mrochen, Helm Stierlin, Hans H. Strupp und Paul Watzlawick.

Hans-Georg Pflüger meinte dazu in systhema: „Erfrischend, die Persönlichkeiten und individuellen Arbeitsstile von zehn international herausragenden Pionieren unterschiedlicher psychotherapeutischer Richtungen im Interview zu erleben. (…) ein lockeres und entspannt zu lesendes Buch.“

Hain-Geheimnis

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

6. Lesermeinung: Gewonnen mit „Zhong De Ban“

Fünf Carl-Auer Bunnys hat unsere Leserin für „Zhong De Ban“ vergeben. Mit ihrem Kommentar gewann Petra Backes unser Gewinnspiel der Lesermeinungen im November.

Die Leserin aus München empfiehlt das Buch als „Ergänzung zu den üblichen Reiseführern“ vor allem, weil die Lesenden „einen besonderen Einblick in eine Kultur (bekommen), die uns Europäern oft fremd erscheint. (...) Das Buch liest sich wie ein spannender Krimi.“ Na, wenn das mal keine Empfehlung für lange Winterabende ist!

Carl Auer gefällt das – und er wünscht viel Vergnügen mit dem gewonnenen Buch! Den vollständigen Kommentar können Sie hier lesen.

Simon-ZhongDeBanNL

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

7. Veranstaltungen im Januar 2013

Carl-Auer-Autoren unterwegs:
17. Januar, Berlin
Aggressive Kinder und ihre Eltern – Systemische Lösungen, systemische Erfolge
Vortrag und Diskussion von und mit Anton Hergenhan.
Lehmanns Media, Haus Hardenberg, Berlin

Jetzt schon vormerken!
17. bis 23. Februar 2013, Taroudant (Marokko)
Grenzen – Systeme – Kulturen.
Internationaler Workshop-Kongress. Schwerpunktthema: Konflikt und Konfliktbewältigung.

Leserinnen und Leser des Carl-Auer-Newsletters erhalten bei Anmeldung mit dem Stichwort „Carl-Auer“ 10 % Rabatt auf den Tagungspreis.

Jetzt schon vormerken!
8. und 9. März 2013, Heidelberg
Väter – Eine besondere Herausforderung in Beratung und Therapie?
Hilfreiche Ansätze in der Arbeit mit Vätern. Mit Liz Nicolai, Andreas Eickhorst, Ansgar Röhrbein u. a.
Helm Stierlin Institut, Heidelberg

Und hier unsere restlichen Veranstaltungshinweise für Januar 2013:

12. Januar, Bremen
Altbekannter Wein, für manche immer noch Heuriger! Oder: Warum es Sinn macht, systemische Coaching-Ansätze von Zeit zu Zeit zu entmüllen“
Vortrag von Jürgen Hargens
Buchhandlung Sattler, Bremen

Carl Auers Literaturtipps:
Jürgen Hargens, Bitte nicht helfen! Es ist auch so schon schwer genug. (K)ein Selbsthilfe-Buch.
Sonja Radatz, Einführung in das systemische Coaching.

12. Januar, München
Systemische Arbeit zum Anfassen: 4. Symposium der Systemischen Peergroup München. Mit Bernd Schmid.
Tagungszentrum im Kolpinghaus, München

Carl Auers Literaturtipps:
Cornelia Edding/Karl Schattenhofer, Einführung in die Teamarbeit.
Bernd Schmid/Thorsten Veith/Ingeborg Weidner, Einführung in die kollegiale Beratung.

17. bis 19. Januar, Graz
Der ausgebeutete Mensch: 8. Grazer psychiatrisch-psychosomatische Tagung. Mit Konrad Peter Grossmann u. v. a.
Minoritensaal, Graz

Carl Auers Literaturtipps:
Peter Fuchs, Die Verwaltung der vagen Dinge. Gespräche zur Zukunft der Psychotherapie. Konrad Peter Grossmann, Langsame Paartherapie.
Roland Schleiffer, Das System der Abweichungen. Eine systemtheoretische Neubegründung der Psychopathologie.

18. bis 19. Januar, Linz
Die Folgen des Traumas: 12. Interdisziplinäres Traumasymposium. Inflammation, SIRS und Sepsis.
Design Center, Linz

Carl Auers Literaturtipps:
Yvonne Dolan, Schritt für Schritt zur Freude zurück. Das Leben nach traumatischen Erfahrungen meistern.
Maggie Phillips/Claire Frederick, Handbuch der Hypnotherapie bei posttraumatischen und dissoziativen Störungen.

19. Januar, Wien
Aufmerksamkeit bei Kindern und Jugendlichen“: Symposium mit Helmut Bonney u. a.
Jugendstilhörsaal der Medizinischen Universität, Wien

Carl Auers Literaturtipps:
Helmut Bonney (Hrsg.), ADHS - Kritische Wissenschaft und therapeutische Kunst.
Helmut Bonney, ADHS - na und? Vom heilsamen Umgang mit handlungsbereiten und wahrnehmungsstarken Kindern.
Claudia Roggensack, Mythos ADHS. Konstruktion einer Krankheit durch die monodisziplinäre Gesundheitsforschung.

25. bis 27. Januar, München
System Familie“ 23. Münchner Homöopathie-Tage. Mit Friedrich Wiest u. a.
Hörsaal des Krankenhauses für Naturheilweisen, München

Carl Auers Literaturtipp:
Friedrich Wiest/Matthias Varga von Kibéd, Das Feld der Ähnlichkeiten. Systemaufstellungen und Homöopathie.

30. Januar, Essen
Systemische Traumapädagogik und Traumatherapie. Fachtag zu Grundlagen – Konzepten – Therapieansätzen. Mit Reinert Hanswille u. a.
Institut für Systemische Familientherapie, Supervision und Organisationsentwicklung, Essen

Carl Auers Literaturtipps:
Kai Fritzsche/Woltemade Hartman, Einführung in die Ego-State-Therapie.
Reinert Hanswille/Annette Kissenbeck, Systemische Traumatherapie. Konzepte und Methoden für die Praxis.
John G. Watkins/Helen H. Watkins, Ego-States – Theorie und Therapie. Ein Handbuch.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

Soviel für dieses Jahr aus der Vangerowstraße! Wir bedanken uns für Ihr Interesse während der letzten Monate und hoffen, dass Sie uns auch 2013 gewogen bleiben. Einen guten Start ins Neue Jahr, wünscht

mit herzlichen Grüßen
Ihr Carl-Auer Team

Carl Auer auf Twitter folgenCarl Auer auf Facebook