Liebe Freunde Carl Auers,

August ist Urlaubszeit! Das merkt man hier an den plötzlich frei befahrbaren Straßen ebenso wie an den leeren Straßenbahnen. Carl Auer ist ebenfalls auf Reisen – wo auch immer –, wie der Großteil des Verlagsteams. Deshalb gibt es heute einen Urlaubsnewsletter mit vielen Veranstaltungstipps, Neuem aus der BuchBar und einem besonderen Angebot im Lehrbuch-Bereich. So bleibt Ihnen genug Zeit, sich auf unsere Neuerscheinungen im September zu freuen!

1. Mediationsgesetz in Kraft

Ende Juli 2012 ist das neue Mediationsgesetz in Kraft getreten. Die offizielle Bezeichnung lautet „Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung“. Damit gibt es in Deutschland zum ersten Mal konkrete gesetzliche Rahmenbedingungen für eine außergerichtliche Konfliktbeilegung. Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienmediation (BAFM) begrüßt die neuen Regelungen, die zu einer Stärkung der Mediation führen und künftig Gerichte entlasten sollen.

Anstoß für ein Mediationsgesetz war eine Richtlinie des Europäischen Parlaments vom Mai 2008. Darin wurden EU-Mitglieder verpflichtet, bestimmte Aspekte der Mediation in Zivil- und Handelssachen aus dem Bereich der grenzüberschreitenden Streitigkeiten in nationales Recht umzusetzen. Als Experte im Gesetzgebungsverfahren war unter anderem Carl-Auer-Autor Joseph Rieforth eingebunden.

Für einen Überblick zum Thema „Mediation“ empfiehlt Carl Auer: Joseph Duss-von Werdt, Einführung in Mediation.

CAC_MediationNL

(Quelle: DGSF)

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

2. viisa-Sommerakademie in Marburg: Emotionen im systemischen Kontext

Über lange Zeit wurden Gefühle im systemischen Kontext nicht als intersubjektives Phänomen angesehen, sondern als in der menschlichen Physiologie verdrahtete oder intrapsychische mentale Phänomene. Mittlerweile erscheint die Vorstellung, dass Emotionen durchaus soziale Konstruktionen sind, nicht mehr abwegig – und auch systemische Therapeuten stellen sich Fragen zum Umgang mit Gefühlen.

Wie lassen sich Emotionen in Systemisches Denken und Arbeiten einbeziehen? Muss die gesamte Arbeitsstruktur verändert werden? Bedarf es womöglich neuer Instrumente? Was ist überhaupt eine Emotion? Sind Gefühle Beziehungen?

Die viisa-Sommerakademie in Marburg versucht, bei Vorträgen und in Workshops Antworten auf diese Fragen zu finden. Mit Praxisbeispielen u. a. aus der Theaterpädagogik soll darüber hinaus die dialogische Arbeit mit und an Gefühlen gezeigt werden.

6. bis 8. September, Marburg
viisa-Sommerakademie: Gib mir das Gefühl zurück – Emotionen in systemischen Arbeitskontexten. Mit Klaus G. Deissler, Jürgen Hargens u. a.
Alte Mensa, Marburg

Carl-Auers Literaturtipps:
Rosmarie Welter-Enderlin/Bruno Hildenbrand (Hrsg.), Gefühle und Systeme. Die emotionale Rahmung beraterischer und therapeutischer Prozesse. (Online-Ausgabe)

viisa-NL2

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

3. kmu4family: Auftaktveranstaltung in Stuttgart

Eine innovative und familienorientierte Personalpolitik ist wichtiger denn je. Viele Mitarbeiter wollen heute beides: Karriere und Zeit für die Familie. Bei der Arbeitgeberwahl sind für 90 Prozent der Beschäftigten familienfreundliche Angebote genauso wichtig wie das Gehalt.

Das Projekt kmu4family der MFG Innovationsagentur Baden-Württemberg möchte vor allem kleine und mittelständische Unternehmen auf das Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ vorbereiten.

Bei der Auftaktveranstaltung am 19. September in Stuttgart können sich Führungskräfte von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) über kreative und innovative Modelle für eine familienbewusste Unternehmensführung informieren.

19. September, 16.30 Uhr
Familienfreundliche Arbeitsorganisation
Hochschule für Technik Stuttgart
Schellingstraße 24, Stuttgart
Eintritt frei!

Ausführliche Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Carl-Auers Literaturtipps:
Dietrich von der Oelsnitz, Einführung in die systemische Personalführung.
Fritz B. Simon, Einführung in die Theorie des Familienunternehmens.

KMU

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

4. Jetzt schon vormerken: Internationaler Hypnose-Kongress in Bremen

Seit 1889 findet alle drei Jahre der Internationale Hypnose-Kongress statt. Am 17. Oktober 2012 beginnt in der Hansestadt Bremen der 19. Kongress, der führende Experten aus aller Welt zusammenführt. An der Weser werden es mehr als 300 Hypnose-Fachleute aus mehr als 30 Ländern sein, die die Vielfalt hypnotischer Techniken, Praxisfelder und Forschungsgebiete repräsentieren.

Der Fachkongress mit einer vielfältigen Mischung aus Workshops, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Hauptvorträgen wird durch ein abwechslungsreiches Abendprogramm ergänzt. Alle, denen das nicht ausreicht, können sich mit einem herzhaften „Ischa Freimaak!“ ins Getümmel des Bremer Freimarkts, dem größten Volksfest des Nordens, stürzen.

17. bis 21. Oktober, Bremen
Internationaler Hypnose-Kongress 2012
Mit zahlreichen Carl-Auer-Autoren, u. a. Wiltrud Brächter, Kai Fritzsche, E. Noni Höfner, Karl Ludwig Holtz, Stefan Junker, Roland Kachler, Hans-Christian Kossak, Liz Lorenz-Wallacher, Siegfried Mrochen, Peter Nemetschek, Burkhard Peter, Manfred Prior, Dirk Revenstorf, Gunther Schmidt, Albrecht Schmierer, Cornelie Schweizer, Ute Stein, Bernhard Trenkle, Claudia Weinspach und vielen anderen internationalen Referenten mehr.
Kongresszentrum, Bremen

Carl-Auers Literaturtipps finden Sie hier.

Hypnose-Kongress-HB

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

5. Neues in der BuchBar: Derselbe Wind lässt viele Drachen steigen

Systemaufstellungen sind heute aus der beraterischen und therapeutischen Landschaft nicht mehr wegzudenken.

Deswegen wollen wir Ihnen unser neues E-Book auf Carl Auers BuchBar nicht vorenthalten. Unter der Herausgeberschaft von Gunthard Weber dokumentiert der Band Derselbe Wind lässt viele Drachen steigen mit anregenden Beiträgen namhafter Autoren die Weiterentwicklung der systemischen Aufstellungsarbeit.

Derselbe_Wind

Neben grundlegenden Artikeln von Bert Hellinger, Rupert Sheldrake und Matthias Varga von Kibéd werden folgende zentrale Themen behandelt: der Umgang mit den Toten und Ahnen in Aufstellungen, Ähnlichkeiten und Unterschiede des systemisch-konstruktivistischen und des systemisch-phänomenologischen Ansatzes, Aufstellungen als Rituale, die Anwendung der Aufstellungsarbeit bei unterschiedlichen Störungen und in unterschiedlichen Bereichen und vieles mehr.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

6. Lehrbücher im Angebot: Paarberatung und Soziale Arbeit

Ab heute können Sie bei Carl Auer zwei Lehrbücher zu einem ermäßigten Preis von je € 15,- statt je € 39,95 erwerben: das Lehrbuch für die systemische Arbeit mit Paaren von Thomas Hess sowie Systemische Modelle für die Soziale Arbeit von Wolf Ritscher.

Das Lehrbuch von Thomas Hess unterstützt Berater und Therapeuten dabei, sich im Beratungsprozess zurechtzufinden, indem es eine große Bandbreite an Betrachtungsweisen und Strukturierungsmöglichkeiten bietet. Es ermutigt dazu, alles zu kombinieren, was funktioniert: Methoden und Techniken aus zahlreichen Therapieschulen sowie aus der Mediation.

Lehrbuch_Paare Systemische_Modelle

Wolf Ritscher führt in seinem Buch die Soziale Arbeit an die systemische Theorie heran. Er verbindet die Methoden und Handlungsorientierungen von Sozialer Arbeit und Systemtherapie. Durch diese Integration gewinnt Ritscher neue Methoden für die Soziale Arbeit, und er macht sie sensibler für soziale Kontexte, die über das konkrete Bezugssystem des Einzelnen hinausgehen.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

7. Lesermeinung: Gewinn mit Zeit im Juli

Als „vollends gelungen“ bezeichnet Carl-Auer-Leser Detlef Rüsch das Buch „Zeit essen Seele auf“. Unser Leser aus Freising hält das Buch für „eine tolle Anregung, sich Zeit zu nehmen, über seine Beratungsarbeitszeit und der Klienten Lebenszeit intensiver und bewusster nachzuspüren und gegebenenfalls eingespielten Zeitstrukturen andere Regeln zu geben.“

Fünf Carl-Auer Bunnys hat er für den Band, der von Ulrike Borst und Bruno Hildenbrand herausgegeben wurde, vergeben; Carl Auers Goldmedaille, sozusagen. Mit seinem Kommentar gewann Detlef Rüsch das monatliche Gewinnspiel der Lesermeinungen im Juli. Den vollständigen Kommentar können Sie hier lesen!

Carl Auer wünscht viel Vergnügen mit dem gerade gewonnenen Buch!

Borst-Zeit-NL

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

8. Veranstaltungen September 2012 (Auswahl)

4. bis 7. September, Luzern
1. Internationale CreaLab Summer School. Mit Peter Gloor, Aino Kianto, Paul Carlile und Jacqueline Holzer.
Hochschule Luzern, Luzern

Carl-Auers Literaturtipps:
Jens O. Meissner, Einführung in das systemische Innovationsmanagement.

7. bis 9. September, Berlin
18. Hypnose-Kongress. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose (DGZH). Mit Gunther Schmidt, Albrecht Schmierer, Gerhard Schütz, Ute Stein, Bernhard Trenkle u. v. a.
Steigenberger Hotel, Berlin

Carl-Auers Literaturtipps:
Albrecht Schmierer/Gerhard Schütz, Entspannt zum Zahnarzt. So überwinden Sie Ihre Angst.
Susy Signer-Fischer/Thomas Gysin/Ute Stein, Der kleine Lederbeutel mit allem drin. Hypnose mit Kindern und Jugendlichen.

10. September, Bonn
Bürgerschaftliches Engagement 50+: World Café Europe und die Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros starten die Aktion „European Voices For Active Ageing“ (EVAA)
Gustav-Stresemann-Institut, Bonn (Teilnahme auf Anfrage)

Carl-Auers Literaturtipps:
Juanita Brown/David Isaacs, Das World Café. Kreative Zukunftsgestaltung in Organisationen und Gesellschaft.
Peggy Holman/Tom Devane, Change Handbook. Zukunftsorientierte Großgruppen-Methoden.
Ruth Seliger, Einführung in Großgruppen-Methoden.

12. bis 14. September, Magdeburg
4. Jahrestagung des Arbeitskreises Mehrfamilientherapie. Mit Eia Asen, Wilhelm Rotthaus, Michael Scholz u. v. a.

Carl-Auers Literaturtipps:
Meinrad Armbruster, Eltern-AG. Das Empowermentprogramm für mehr Elternkompetenz in Problemfamilien.
Eia Asen/Michael Scholz, Praxis der Multifamilientherapie.
Dorett Funke/Bruno Hildenbrand, Unkonventionelle Familien in Beratung und Therapie.

15. September, Wuppertal
ISIS-Tagung: Lösungen in der Schule. Mit Peter Herrmann, Christa Hubrig u. a.
Bundeshöhe, Wuppertal

Carl-Auers Literaturtipps:
Christa Hubrig, Gehirn, Motivation, Beziehung – Ressourcen in der Schule. Systemisches Handeln in Unterricht und Beratung.
Christa Hubrig/Peter Herrmann, Einführung in die systemische Schulpädagogik. (erscheint September 2012)
Christa Hubrig/Peter Herrmann, Lösungen in der Schule. Systemisches Denken in Unterricht, Beratung und Schulentwicklung.

20. bis 22. September, Rostock
46. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin. Die Zukunft der hausärztlichen Versorgung im ländlichen Raum.
Universität Rostock, Rostock


Carl-Auers Literaturtipps:
Susanne Altmeyer/Askan Hendrischke, Einführung in die systemische Familienmedizin.

20. bis 22. September, Wiesloch
6. Wieslocher Therapietage: Körper – Seele – Schmerz. Somato-psychische und psycho-somatische Phänomene in der Psychotherapie. Mit Kai Fritzsche, Ulrike Reddemann u. v. a.


Carl-Auers Literaturtipps:
Kai Fritzsche/Woltemade Hartman, Einführung in die Ego-State-Therapie.
John G. Watkins/Helen H. Watkins, Ego-States – Theorie und Therapie. Ein Handbuch.
András Wienands, Einführung in die körperorientierte systemsiche Therapie.

21. September, Wien
So schaffst Du es!“ Eine Trancereise mit Tobias Conrad und Musik des Ensembles „The Unicorn“.
Mozarthaus, Wien


Carl-Auers Literaturtipps:
Tobias Conrad, Gelassen fliegen. Selbsttherapie bei Flugangst.
Tobias Conrad/Carola Timmel, Ängsten gelassen begegnen. Achtsamkeitsmeditationen für Kraft, Mut und Zuversicht.

21. bis 23. September, Salzburg
Als Gott fliegen lernte“: 1. Psychodramakongress für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Individualität und Gruppe – ein Widerspruch?
Kultur- und Kongresshaus am Dom, St. Johann im Pongau, Salzburg

Carl-Auers Literaturtipps:
Matthias Lauterbach, Wie Salz in der Suppe. Aktionsmethoden für den beraterischen Alltag.
Jürg Liechti, Dann komm ich halt, sag aber nichts. Motivierung Jugendlicher in Therapie und Beratung.
Therese Steiner, Jetzt mal angenommen. Anregungen für die lösungsorientierte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

25. bis 27. September, Köln
Zukunft Personal 2012: Fachmesse für Personalmanagement.
Kölnmesse, Köln


Carl-Auers Literaturtipps:
Cornelia Edding/Karl Schattenhofer, Einführung in die Teamarbeit. (erscheint September 2012)
Dietrich von der Oelsnitz, Einführung in die systemische Personalführung.

27. bis 29. September, Heidelberg
Imaginationen & Visionen: Symposium des Milton-Erickson-Instituts Heidelberg. Mit Luise Reddemann, Bernd Schmid, Gunther Schmidt, Manfred Spitzer, Maja Storch u. v. a.
Pädagogische Hochschule (Altbau), Heidelberg


Carl-Auers Literaturtipps:
Bernd Schmid/Christine Gérard, Intuition und Professionalität. Systemische Transaktionsanalyse in Beratung und Therapie.
Gunther Schmidt, Einführung in die hypnosystemische Therapie und Beratung.
Gunther Schmidt, Liebesaffären zwischen Problem und Lösung. Hypnosystemisches Arbeiten in schwierigen Kontexten.

27. bis 29. September, Osnabrück
5. Osnabrücker Tagung: Elterliche und professionelle Präsenz im kulturellen Kontext. Mit Haim Omer, Arist von Schlippe u. v. a.
Schloss Osnabrück, Osnabrück


Carl-Auers Literaturtipps:
Anton Hergenhan, Wenn Lukas haut. Systemisches Coaching mit Eltern aggressiver Kinder.
Achim Schad, Kinder brauchen mehr als Liebe. Klarheit, Grenzen, Konsequenzen.
Cornelia Tsirigotis/Arist von Schlippe/Jochen Schweizer (Hrsg.), Coaching für Eltern. Mütter, Väter und ihr „Job“.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

Soviel für heute aus der Vangerowstraße! Wir wünschen Ihnen eine schöne Urlaubszeit,

mit herzlichen Grüßen
Ihr Carl-Auer Team

Carl Auer auf Twitter folgenCarl Auer auf Facebook