Liebe Freunde Carl Auers,

sie ist meist nicht die Größte oder die Schönste, nicht einmal besonders ausgefallen, aber irgendwann hat sie jeder: „seine Lieblingsbuchhandlung“. Hier fühlt man sich beim Stöbern wohl, findet die Bücher, die einen interessieren, kann sich kompetent beraten lassen oder Geheimtipps abstauben. Ab und an gibt es zum Buch auch einen Kaffee.

Auch viele Autorinnen und Autoren aus dem Carl-Auer Verlag haben ihre Lieblingsbuchhandlung schon gefunden. In unserer neuen Rubrik „Der Autor und seine Buchhandlung bzw. die Autorin und ihre Buchhandlung“ stellen sie Ihnen diese auf unserer Internetseite vor. Überraschende Einsichten in den Autorenalltag ...

1. Carl-Auer Akademie zum Hören

Die Carl-Auer Akademie wartet im November mit einer hochkarätigen Veranstaltung auf.

Am 11. November 2011 startet mit„Understanding Systems, Changing Epistemologies“ die neue Reihe Auer Fokus. Bei dieser Veranstaltungsreihe steht das Werk eines systemischen Denkers im Zentrum.

Bei der Premiere im November wird der systemische Vordenker Humberto R. Maturana im Gespräch mit dem Kommunikationsexperten Bernhard Pörksen die Grenzen unseres Erkenntnisvermögens und die Grundgesetze des systemischen Denkens ausloten. Unter anderem geht es um die grundsätzliche Frage: Wie steuert man ein System, das sich nicht steuern lässt?

Für alle, die sich schon jetzt auf das Thema einstellen möchten, gibt es ab sofort auf der Internetseite der Carl-Auer Akademie einen Auszug aus dem Buch „Vom Sein zum Tun“ als Hörprobe, gelesen von Rolf Reinlaßöder.

Maturana-NL Poerksen-NL

Jetzt schon vormerken:
11. und 12. November, Berlin
Auer Fokus
Understanding Systems, Changing Epistemologies
Humberto Maturana im Gespräch mit Bernhard Pörksen

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der Carl-Auer Akademie finden Sie hier.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

2. Trias Konferenz 2011: Inspiration and Transformation

Am 9. November 2011 beginnt im IBM Research Center in Zürich-Rüschlikon die diesjährige Trias Konferenz „Inspiration and Transformation“. Damit endet die Konferenztrilogie des Schweizer Instituts, die im Jahr 2006 mit der Konferenz „Transition and Transformation“ begann.

Ziel dieser dritten Konferenz zu Themen rund um Zukunftsfähigkeit von Führung ist es, Dialoge zwischen Managern, Beratern und Forschern zu ermöglichen und anschauliche Lerngeschichten von Transformationsprozessen von Organisationen verschiedenster Branchen – vom Unternehmen über Gewerkschaften bis zu Bildungsinstitutionen – kennenzulernen.

Im Vorfeld des Kongresses finden zwei Pre Conference Workshops mit den Hauptrednern Edgar H. Schein sowie Lawrence Lippitt und Sabina Schoefer statt. Weitere Informationen hier.

Für Frühbucher gibt es bis zum 15. September 2011 einen Nachlass auf die Teilnahmegebühr.

Trias-Bild

9. bis 11. November, Rüschlikon
Trias Konferenz 2011: „Inspiration and Transformation“
IBM Research Center, Rüschlikon

Carl-Auers Literaturtipps:
CONECTA (Hrsg.), Führung leben. Praktische Beispiele – praktische Tipps – praktische Theorie.
Karl Prammer, TransformationsManagement. Theorie und Werkzeugset für betriebliche Veränderungsprozesse.
Peter M. Senge/Bryan Smith/Nina Kruschwitz/Joe Laur, Die notwendige Revolution. Wie Individuen und Organisationen zusammenarbeiten, um eine nachhaltige Welt zu schaffen. (erscheint September 2011)

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

3. An Ecology Of Mind: Film-Tour geht weiter

Der Film „An Ecology of Mind“ porträtiert Gregory Bateson, den unkonventionell und interdisziplinär denkenden Anthropologen, Sozialwissenschaftler, Psychotherapeuten, Kybernetiker und Philosophen. Persönliche Anmerkungen seiner Tochter Nora Bateson, Ausschnitte aus dem Privatarchiv und Interviews mit Zeitgenossen und Wissenschaftlern machen diesen Dokumentarfilm aus, der einen intensiven Blick auf Persönlichkeit und Denken Batesons wirft.

Bei der Heidelberger Aufführung platzte das Gloria-Kino aus allen Nähten. Im anschließenden Gespräch zeigte sich Batesons Tochter Nora, Regisseurin des Films, überrascht und erfreut über die vollen Kinoreihen. Weitere erfolgreiche Präsentationen – unter anderem in Köln, Berlin, Düsseldorf und Freiburg – folgten.

ecology_poster_2-75

Im September wird die Kinotour fortgesetzt. Hier die nächsten Daten:

Sonntag, 18. September, Essen
Filmstudio, Sonntagsmatinee, 12.30 Uhr

Mittwoch, 21. September, Bonn
Kino in der Brotfabrik

Sonntag, 25. September, Aachen
Apollo, in der Reihe „Kino im Dialog“, 11.30 Uhr

Allektuelle Termine zu weiteren Vorführungen erhalten Sie bei MindJazz Pictures.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

4. Lesermeinung: Gewinnerin aus Nürnberg

„Das neue Buch von Heidi Neumann-Wirsig ist einfach super!“ Solche Sätze hören wir gern. Mit diesem Lob für „Jedes Mal anders“ gewann unsere Leserin aus Nürnberg die sommerliche Doppelverlosung unter den Lesermeinungen.

Die Leserin aus Nürnberg empfiehlt das Buch vor allem wegen der „vielen wertvollen Anregungen zum Handeln und Reflektieren“.

Neumann-Wirsig-NL

Carl Auer bedankt sich mit einem neuen Buch für diese schöne Empfehlung!

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

5. Was andere über unsere Bücher sagen ...

In dieser neuen Rubrik möchten wir andere über die Carl-Auer-Bücher sprechen lassen und Ihnen die drei besten Pressezitate des Monats vorstellen.

Peter Kaimer in „Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung“ (ZsTB) über Wiltrud Brächter, „Geschichten im Sand“:
„Ich habe dieses Buch mit viel Freude gelesen. (...) [Es] ist voll von Anregungen, die man in die eigene Praxis einfließen lassen kann auf der Basis des eigenen bereits entwickelten Stils.“

Gerda Mehta in „Systemische Notizen“ über die DVD „Morton Mies: Wie die Depression siegt und wie sie scheitert“:
„Großartig gelungen. Nicht nur die bedacht gesetzten Worte, um Fakten, Ideen, Theorien und Behandlungsansätze zu vermitteln, und der Fluss des Dialogs, sondern auch der Verlauf der begleitenden, im Zuschauer und Zuhörer entstehenden Emotionen. Sie werden geführt, manipuliert, bis sie wieder durch provozierte Distanzierung Eigenständigkeit erlangen. Die Vielschichtigkeit ist anregend für tiefe Auseinandersetzungen, die Klarheit hilfreich für Demonstrationszwecke bei Klienten und Klientengruppen, für die mediale Nutzung, die evozierten Emotionen für die Mobilisierung von Selbstheilungskräften, die Worte für Wissen, Konzepte, Einsichten.“

Gerhard Krejci in „OrganisationsEntwicklung“ über Fritz B. Simons „Einführung in die Systemtheorie des Konflikts“:
„Brillant formuliert gelingt es dem Autor, scheinbar sperrige und schwierige Themen mit großer Leichtigkeit und immer mit einer guten Portion Humor gewürzt zu erklären. (...) Ich empfehle dieses Buch allen, die sich mit Konflikten auseinandersetzen, jenen, die sich für systemisches Arbeiten interessieren und schließlich auch allen potenziellen Autoren, die wissen wollen, wie man ein kurzweiliges und sehr gutes Fachbuch schreibt.“

Braechter-SandspielNL Morton-Mies-NL2 CAC_KonfliktNL

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

6. Veranstaltungen

9. bis 11. September, Berlin
Hypnose-Kongress 2011 : Zahnärztliche Hypnose und Kommunikation. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose (DGZH). Mit Ortwin Meiss, Gunther Schmidt, Ute Stein, Bernhard Trenkle u. v. a.
Steigenberger Hotel, Berlin

Carl-Auers Literaturtipps:
Albrecht Schmierer/Gerhard Schütz, Entspannt zum Zahnarzt. So überwinden Sie Ihre Angst.
Susy Signer-Fischer/Thomas Gysin/Ute Stein, Der kleine Lederbeutel mit allem drin. Hypnose mit Kindern und Jugendlichen.

10. bis 14. September, Erfurt
Erfurter Psychotherapiewoche: „Bedürfnisnischen“. Methodenübergreifendes, interdisziplinäres Forum psychotherapeutischer Weiter- und Fortbildung. Mit Oliver König u. v. a.
comcenter Brühl/Großes Haus, Theater Erfurt

Carl-Auers Literaturtipps:
Oliver König, Gruppendynamik und die Professionalisierung psychosozialer Berufe.
Oliver König/Karl Schattenhofer, Einführung in die Gruppendynamik.

12. September, Fulda
Fachtagung des Instituts sys.team 2011: Kinder- und Jugendhilfe, „rentiert“ sich das ...? Notwendigkeiten, Spielräume und Entwicklungen aus systemischer Sicht. Mit Wolf Ritscher.
Best Western Premier Konrad Zuse Hotel, Hünfeld

Carl-Auers Literaturtipps:
Wiltrud Brächter, Geschichten im Sand. Grundlagen und Praxis einer narrativen systemischen Spieltherapie.
Therese Steiner, Jetzt mal angenommen ... Anregungen für die lösungsorientierte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Therese Steiner/Insoo Kim Berg, Handbuch lösungsorientiertes Arbeiten mit Kindern.

15. bis 17. September, Düsseldorf
Übergänge – Wissenschaftliche Jahrestagung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (BKE). Mit Marie-Luise Conen, Bruno Hildenbrand u. v. a.
Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Carl-Auers Literaturtipps:
Marie-Luise Conen, Ungehorsam – eine Überlebensstrategie. Professionelle Helfer zwischen Realität und Qualität. (erscheint September 2011)
Dorett Funcke/Bruno Hildenbrand, Unkonventionelle Familien in Beratung und Therapie.

15. bis 17. September, Bremen
Unterschiede, die Unterschiede machen! Vielfalt & Diversität (in) systemischer Praxis. 11. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft f. Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF).
Congress Centrum, Bremen

Carl-Auers Literaturtipps finden Sie hier.

16. und 17. September, Zürich
Tagung: Wieviel Erinnerung ist zumutbar? Die biographische Dimension in Beratung und Therapie. Mit Ulrike Borst, Bruno Hildenbrand, Jürgen Kriz, Andrea Lanfranchi u. a., sowie einer Lesung von Hanns-Josef Ortheil.
Hochschule für Heilpädagogik, City Bernina, Zürich-Oerlikon

Carl-Auers Literaturtipps:
Ulrike Borst/Andrea Lanfranchi, Liebe und Gewalt in nahen Beziehungen. Therapeutischer Umgang mit einem Dilemma. (erscheint September 2011)
Bruno Hildenbrand, Einführung in die Genogrammarbeit.

16. bis 19. September, Freiburg
Verhaltenstherapiewoche: Neuroenhancement
Katholische Fachhochschule, Freiburg

Carl-Auers Literaturtipps:
Hans Lieb, So hab ich das noch nie gesehen. Systemische Therapie für Verhaltenstherapeuten.

22. bis 24. September, Wiesloch
5. Wieslocher Therapietage: Individuum, Symptom und System – wie sich unterschiedliche Sichtweisen herausfordern und ergänzen. Mit Nils Greve, Roland Kachler, Rudolf Klein, Tom Levold, Elisabeth Nicolai, Bernd Schmid u. a.
Wieslocher Institut für systemische Lösungen, Wiesloch

Carl-Auers Literaturtipps:
Roland Kachler, Hypnosystemische Trauerbegleitung. Ein Leitfaden für die Praxis.
Rudolf Klein/Andreas Kannicht, Einführung in die Praxis der systemischen Therapie und Beratung.
Bernd Schmid/Christine Gérard, Intuition und Professionalität. Systemische Transaktionsanalyse in Beratung und Therapie.

22. bis 25. September, Berlin
4. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Körperpsychotherapie (DGK) : Körper – Gruppe – Gesellschaft. Neue Entwicklungen in der Körperpsychotherapie. Mit Dirk Revenstorf u. v. a.
Freie Universität – Fachbereich Rechtswissenschaft, Berlin

Carl-Auers Literaturtipps:
Siegfried Essen, Selbstliebe als Lebenskunst. Ein systemisch-spiritueller Übungsweg.
András Wienands, Einführung in die körperorientierte systemische Therapie.

29. September bis 3. Oktober, Bad Salzuflen
18. Psychotherapietage NRW: Psychotherapie und kranker Körper.
Kur- und Stadttheater, Bad Salzuflen

Carl-Auers Literaturtipps:
Stephan Hausner, Auch wenn es mich das Leben kostet! Systemaufstellungen bei schweren Krankheiten und lang anhaltenden Symptomen.
Maggie Phillips, Chronische Schmerzen behutsam überwinden. Anleitungen zur Selbsthilfe.

Jetzt schon vormerken, Teil 1!
4. Oktober, 19.30 Uhr, Frankfurt am Main
Ungehorsam – eine Überlebensstrategie: Vortrag von Marie-Luise Conen über professionelle Helfer zwischen Realität und Qualität. Eine Veranstaltung der DGSF-Regionalgruppe Rhein-Main.
Haus der Volksarbeit, Frankfurt am Main

Carl-Auers Literaturtipp:
Marie-Luise Conen, Ungehorsam – eine Überlebensstrategie. (erscheint September 2011)

Jetzt schon vormerken, Teil 2!
Intensivkurse und Trainingsgruppe bei Simon, Weber & Friends:
24. bis 28. Oktober, Heidelberg
Systemisches Coaching mit Wilhelm Backhausen.

21. bis 26. November, Berlin
Systemische Gruppendynamik: die Trainingsgruppe mit Fritz B. Simon, Rudolf Wimmer u. a.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

Soviel für heute aus Heidelberg,

mit sommerlichen Grüßen
Ihr Carl-Auer Team

Carl Auer auf Twitter folgenCarl Auer auf Facebook