25_Jahre_Carl_Auer

Liebe Freunde Carl Auers,

der April wird abwechslungsreich und steht ganz im Zeichen spannender Veranstaltungen. Ob Podiumsdiskussion, Buchpräsentation, Workshop, Fachtagung oder großes Kinderkino – freuen Sie sich mit uns auf das folgende Programm.

1. Veranstaltungstipps: „Kann das Gehirn das Gehirn verstehen?“ in Heidelberg und Berlin

Im Jahr 2004 stellten elf führende Hirnforscher aus Deutschland in einem Manifest für die Zeitschrift „Gehirn und Geist“ den aktuellen Stand der Hirnforschung dar. Knapp zehn Jahre später besuchte der Wissenschaftsjournalist Matthias Eckoldt mehrere der Unterzeichner zu ausführlichen Gesprächen über ihre faszinierendsten Einsichten, aber auch die Grenzen der Erkenntnis. Das Ergebnis ist unter dem Titel „Kann das Gehirn das Gehirn verstehen?“ im Carl-Auer Verlag erschienen.

Eckoldt_Matthias SH_Kann_das_Gehirn

Die Resonanz auf das Buch ist erfreulich groß, was sich nicht nur an der bereits geplanten Neuauflage, sondern auch an den Besucherzahlen von Veranstaltungen wie beispielsweise zuletzt auf der Leipziger Buchmesse, in der Deutschen Bank in Frankfurt und bei Lehmanns Media in Berlin ablesen lässt.

Save the date: Im April stehen eine Podiumsdiskussion in Heidelberg und eine Buchpräsentation in Berlin auf dem Plan.

Podiumsdiskussion am 10. April 2014 in Heidelberg
Das Deutsch-Amerikanische Institut Heidelberg (DAI) und der Carl-Auer Verlag laden zur Podiumsdiskussion „Kann das Gehirn das Gehirn verstehen?“ ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 10. April 2014 um 20:00 Uhr in den Räumen des DAI statt.

Matthias Eckoldt wird die Diskussion zu Aspekten wie Neuroprothetik, Sprache, Gedächtnis, Netzwerke, Bewusstsein und neuronaler Code moderieren. An der Diskussion nehmen teil:

Prof. Dr. Christoph von der Malsburg, Neuroinformatiker, MPI Frankfurt
Prof. Dr. Frank Rösler, Neuropsychologe, Universität Marburg/Universität Hamburg
Steve Ayan, Redakteur und Textchef „Gehirn und Geist“, Verlag Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg

Tickets im Vorverkauf über dai-heidelberg.de.

Buchpräsentation am 23. April 2014 in Berlin
Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften veranstaltet in Kooperation mit dem Carl-Auer Verlag am Mittwoch, den 23. April 2014 um 18:00 Uhr die Buchpräsentation „Kann das Gehirn das Gehirn verstehen?“ mit Matthias Eckoldt und Randolf Menzel.

Der Leiter des Instituts für Neurobiologie der Freien Universität Berlin ist einer der Experten, die der Autor für sein Buch befragt hat. Bei der Präsentation werden die beiden aktuelle Fragen der Gehirnforschung diskutieren.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

2. Das große Lehrbuch: Der Subskriptionspreis gilt bis 30. Juni 2014

Anfang Mai erscheint das neue Grundlagenwerk „Systemische Therapie und Beratung – Das große Lehrbuch“. Das von Tom Levold und Michael Wirsching herausgegebene Werk vermittelt nicht nur Basiswissen, sondern behandelt auch ausführlich die Praxisfelder und institutionellen Kontexte therapeutischen und beraterischen Handelns. Rund 660 Seiten, 76 Autoren, 90 Kapitel – mehr systemisches Wissen geht nicht! Dieses exzellente Buch sollte in keinem Berater- und Therapeutenregal fehlen.

Bestellen Sie am besten gleich: Noch bis zum 30. Juni 2014 ist das gebundene Buch zum Subskriptionspreis von nur 69 Euro erhältlich. Danach gilt der reguläre Preis von 84 Euro.

ST_Lehrbuch_Systemische_Therapie_und_Beratung

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

3. „Gesundheit“ – der neue kostenlose Zusatzartikel zum „Lexikon des systemischen Arbeitens“ ist online

141 Grundbegriffe aus der Praxis, Methodik und Theorie des systemischen Arbeitens, 91 namhafte systemische Praktiker, Forscher und Lehrende als Autoren, 507 Seiten – das sind die Eckdaten zum „Lexikon des systemischen Arbeitens“.

Das ergänzende Onlineangebot sorgt für fortlaufende Aktualität dieses Standardwerks. Dabei handelt es sich um zusätzliche Lexikonartikel, die der Carl-Auer Verlag Ihnen als kostenlose Downloads anbietet. Passend und pünktlich zum Weltgesundheitstag am 7. April 2014 ist der neue Artikel „Gesundheit“ online.

ST_Lexikon_des_systemischen_Arbeitens

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

4. Das „Heidelberger Kinderkino“ zeigt den mehrfach ausgezeichneten Zeichentrickfilm „Ernest & Célestine“

Ausgezeichnetes Kinderkino: Die Heidelberger Kinos „Gloria“ und „Die Kamera“ zeigen im April „Ernest & Célestine“. Der Kinderfilm ist eine Umsetzung der Bilderbücher von Gabrielle Vincent. Er erzählt von der unerwarteten und unzertrennlichen Freundschaft zwischen einer Maus und einem Bären.

Das aktuelle Programmheft mit den Terminen gibts zum Downloaden (PDF) unter gloria-kamera-kinos.de. Tipp: In der „Kamera“ läuft der Kinderfilm auch Ostermontag!

Maus und Bär im Preisregen
Der Kinofilm „Ernest & Célestine“ war in diesem Jahr in der Kategorie „Bester Animationsfilm“ für den Oscar nominiert. In derselben Kategorie hatte er zuvor den französischen „César“ verliehen bekommen. Außerdem hat er den Preis der „European Children’s Film Association“ (ECFA) erhalten.

„Ernest & Célestine“ bei Carl-Auer
Der Carl-Auer Verlag hat den mehrfach ausgezeichneten Kinderfilm „Ernest & Célestine – Freundschaft hat keine Grenzen“ in seinem Programm. Als DVD und Blu-Ray-Disc.

In der Reihe „Carl-Auer Kids“ sind außerdem die beiden Bücher „Ernest & Célestine – Célestines Fragen“ sowie „Ernest & Célestine – Célestines Entdeckung“ erschienen.

KB_Celestines_Fragen KB_Celestines_Entdeckung

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

5. Workshop „Autorencoaching“: der erfolgreiche Weg zum eigenen Buch

Das Autorencoaching von Beate Ch. Ulrich ist eine feste Größe im Seminarprogramm von Simon, Weber & Friends. Die Geschäftsführerin des Carl-Auer Verlags erläutert in diesem Workshop die professionellen Schritte auf dem Weg zum eigenen Buch.

Publikationen als „Visitenkarte“ werden auch für den Erfolg als Berater, Coach, Trainer und Therapeut immer wichtiger.

17. und 18. Mai 2014, Heidelberg
Autorencoaching
Workshop mit Beate Ch. Ulrich

Beate_Ch_Ulrich_2013

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

6. Veranstaltungen im April 2014

03. April, Köln
DGSF-Fachtag Praxis in der Kinder- und Jugendhilfe
U.a. mit Marie-Luise Conen, Rudolf Klein und Rainer Orban
Jugendherberge Köln-Riehl

Carl-Auers Literaturtipps:
Rudolf Klein, Lob des Zauderns
Marie-Luise Conen, Ungehorsam – eine Überlebensstrategie
Marie-Luise Conen, Wenn Eltern aufgeben

02. bis 04. April, Tübingen

19. Tübinger Suchttherapietage 2014
Der Mensch im Mittelpunkt der Suchttherapie
Universitätsklinikum für Psychiatrie und Psychotherapie, Tübingen

Carl-Auers Literaturtipps:
Rudolf Klein, Lob des Zauderns
Insoo Kim Berg/Scott D. Miller, Kurzzeittherapie bei Alkoholproblemen
Cornelie C. Schweizer, Vom blauen Dunst zum frischen Wind

04. bis 05. April, Königswinter
Petersberger Trainertage
U.a. mit Bernd Schmid und Gunther Schmidt
Königswinter/Bonn

Carl-Auers Literaturtipps:
Gunther Schmidt, Einführung in die hypnosystemische Therapie und Beratung
Bernd Schmid, Thorsten Veith/Ingeborg Weidner, Einführung in die kollegiale Beratung
Rudolf Wimmer/Katrin Glatzel/Tania Lieckweg (Hrsg.), Beratung im dritten Modus

06. bis 18. April, Lindau
64. Lindauer Psychotherapiewochen
1. Tagungswoche „Zeit“
2. Tagungswoche „Schicksal“
U.a. mit Rüdiger Retzlaff

Carl-Auers Literaturtipps:
Ulrike Borst, Bruno Hildenbrand (Hrsg.), Zeit essen Seele auf
Rosmarie Welter-Enderlin, Bruno Hildenbrand (Hrsg.), Resilienz – Gedeihen trotz widriger Umstände
Tom Levold, Michael Wirsching (Hrsg.), Systemische Therapie und Beratung – Das große Lehrbuch
Rüdiger Retzlaff, Einführung in die systemische Therapie mit Kindern und Jugendlichen

10. April, Heidelberg
Kann das Gehirn das Gehirn verstehen?
Podiumsdiskussion mit Matthias Eckoldt, Prof. Dr. Christoph von der Malsburg, Prof. Dr. Frank Rösler und Steve Ayan
DAI Heidelberg

Carl-Auers Literaturtipps:
Matthias Eckoldt, Kann das Gehirn das Gehirn verstehen?
Rabbi Nilton Bonder, Der Rabbi hat immer recht
Helm Stierlin, Sinnsuche im Wandel

12. April, Hamburg
Ich schaffs! Ein lösungsorientiertes Programm für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Workshop mit Ben Furman
irR Hamburg

Carl-Auers Literaturtipps:
Ben Furman, Ich schaffs!
Ben Furman, „Ich schaffs!“ in Aktion
Christiane Bauer/Thomas Hegemann, Ich schaffs! – Cool ans Ziel

23. April, Berlin
„Kann das Gehirn das Gehirn verstehen?“
Buchpräsentation mit Matthias Eckoldt und Randolf Menzel
Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Berlin

Carl-Auers Literaturtipps:
Matthias Eckoldt, Kann das Gehirn das Gehirn verstehen?
Rabbi Nilton Bonder, Der Rabbi hat immer recht
Helm Stierlin, Sinnsuche im Wandel

24. bis 26. April, Wien
11. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie
Universität Wien

Carl-Auers Literaturtipps:
Danie Beaulieu, Impact-Techniken für die Psychotherapie
Michael Bohne (Hrsg.), Klopfen mit PEP
Daniel Bindernagel, Eckard Krüger, Tilman Rentel, Peter Winkler (Hrsg.), Schlüsselworte

29. bis 30. April, Köln
Das Alexianer Therapieforum
„Warum reden nicht reicht – Kreative Impact-Therapie“
Vortrag und Trainingsseminar von Danie Beaulieu
Dominikus-Brock-Haus, Köln

Carl-Auers Literaturtipps:
Danie Beaulieu, Impact-Techniken für die Psychotherapie
Manfred Prior, MiniMax-Interventionen

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

7. Workshops im Mai – jetzt anmelden!

12. bis 16. Mai, Heidelberg
„Internes Beraten – Organisationen von Innen heraus verändern“
Workshop mit Karsten Trebesch

Carl-Auers Literaturtipps:
Ben Furman, Tapani Ahola, Twin Star – Lösungen vom anderen Stern
Ben Furman, Tapani Ahola, Es ist nie zu spät, erfolgreich zu sein
Joana Krizanits, Professionsfeld Inhouse Consulting

17. bis 18. Mai, Heidelberg
„Autorencoaching – Der erfolgreiche Weg zum eigenen Buch“
Workshop mit Beate Ch. Ulrich

⇧ zum Inhaltsverzeichnis

Soviel für heute aus Heidelberg. Wir wünschen Ihnen sonnige und fröhliche Ostern.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Carl-Auer Team

Carl Auer auf Twitter folgenCarl Auer auf Facebook